Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Art van Rheyn

Art van Rheyn

Alles hat seinen Preis,
besonders die Dinge, die nichts kosten.

(aus einem Manuskript)
~ © Art van Rheyn ~

eigentlich: Günter Schneiderath;
niederrheinischer Dichter und Aphoristiker; 1939-2005

Zitante 03.12.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Art van Rheyn

Das Raubtier Mensch beginnt manchen Angriff
mit hilfsbereitem Gesicht

(aus: »leicht gesagt«)
~ © Art van Rheyn ~

eigentlich: Günter Schneiderath;
niederrheinischer Dichter und Aphoristiker; 1939-2005

Zitante 10.10.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Art van Rheyn

Beharrlichkeit ist
die unansehnliche Schwester des Charmes.

(aus einem Manuskript)
~ © Art van Rheyn ~

eigentlich: Günter Schneiderath;
niederrheinischer Dichter und Aphoristiker; 1939-2005

Zitante 04.10.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Art van Rheyn

Auch die Mächtigen schlucken Kröten
nur werden diese vorher von Spitzenköchen zubereitet.

(aus: »leicht gesagt«)
~ © Art van Rheyn ~

eigentlich: Günter Schneiderath;
niederrheinischer Dichter und Aphoristiker; 1939-2005

Zitante 04.09.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Art van Rheyn

Das einzig aufregende an manchen Menschen ist oft das
was sie sich gerade dabei sind abzugewöhnen

(aus: Klimmzüge II)
~ © Art van Rheyn ~

eigentlich: Günter Schneiderath;
niederrheinischer Dichter und Aphoristiker; 1939-2005

Zitante 30.08.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Art van Rheyn

Als ich mich entschlossen hatte Mut zu zeigen
waren alle Gegner schon gegangen

(aus: »Kleine Gewitter«)
~ © Art van Rheyn ~

eigentlich: Günter Schneiderath;
niederrheinischer Dichter und Aphoristiker; 1939-2005

Zitante 29.08.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Art van Rheyn, niederrheinischer Dichter und Aphoristiker, 1939-2005 (Biographie)


Art van Rheyn
eigentlich Günter Schneiderath
niederrheinischer Dichter und Aphoristiker
* 29.03.1939
* 05.07.2005

Zur Homepage des Autors

Zu den Texten von Art van Rheyn auf der Zitantenseite

Art van Rheyn war ein niederrheinischer Dichter. Er schrieb Aphorismen, Gedichte, Märchen für Kinder und Erwachsene.

Zitante 31.07.2015, 00.00 | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Kein Wissen gibt's, der Seele Bildung im Gesicht zu lesen.

~ William Shakespeare ~
(1564-1616)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Rainer Ostendorf:
Was hätte er wohl zum Gendern gesagt?
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, auch bei mir kamen Erinnerunge
...mehr
Helga F.:
Und dazu sind sie die besten Klimaanlagen, di
...mehr
Marianne:
Und sie können noch viel mehr: Sie erzeu
...mehr
Zitante Christa:
Es sind die Überraschungsgeschenke, die oftm
...mehr
Anne P.-D.:
Einfach was schenken ohne Anlass ist einfach
...mehr
Marianne:
Kleine Aufmerksamkeiten, einfach so, können
...mehr
Helmut Peters:
Wahre Worte gelassen ausgesprochen ?
...mehr
Anne P.-D.:
Selbst wenn inzwischen alles langsamer geht,
...mehr
Marianne:
Gute Kombi von Spruch und Bild! Wenn wir auf
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum