Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Alexander Saheb

Alexander Saheb

Öffnet man sich für andere und anderes,
öffnet man sich für sich selbst.

(aus: »Der Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten [2015])
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 25.09.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb

Unentschlossenheit ist
eine Entscheidung dagegen.

(aus: »Der Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten [2015])
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 14.08.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb

Der Mensch ist das Fenster,
durch das der Geist in die Schöpfung blickt.

(aus: »Der Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten [2015])
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 07.08.2017, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb

Worte
sind die Kleider der Gedanken.

(aus: »Der Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten [2015])
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 03.07.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb, Spruch des Tages zum 06.05.2017

Manchmal fällt man vorwärts,
meist aber auf die Nase.

(aus: »Der Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten [2015])
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Alexas_Fotos/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 06.05.2017, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb

Weisheit steht nicht in Büchern.
In Büchern stehen höchstens weise Worte weiser Leute.

(aus: »Der Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten [2015])
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 03.04.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb

Wenn die Realität mies ist,
sind die Miesmacher nicht weit.

(aus: »Der Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten [2015])
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 18.02.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb

Wir fliehen vor Vergänglichkeit,
drum suchen wir die Ewigkeit.

(aus: »Der Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten [2015])
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 04.01.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb

Zwischen den Stühlen
sitzt man am leichtesten und am schwersten.

(aus: »Der Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten [2015])
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 24.11.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb

Zukunft ist das, was heute ist,
als es gestern war.

(aus: »Der Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten [2015])
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 17.10.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben.

~ Theodor Fontane ~
(1819-1898)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helmut Peters:
Und der Aphoristiker durchforstet den Papierk
...mehr
Marianne:
Bei uns hat der Nachbar Hühner und Hähne, d
...mehr
Marianne:
Dem kann ich nur zustimmen! Wohlgefühl entst
...mehr
Marianne:
Das Baumgesicht schaut etwas skeptisch ;). Ic
...mehr
Quer:
So ist es: Man muss vorlieb nehmen mit dem, w
...mehr
Helga F.:
Wie wahr, - danke für diesen schöne
...mehr
Helga F.:
Oh ja, heute Morgen habe auch ich ihn geroche
...mehr
Quer:
Das ist ein wunderbares Zitat aus einem sehr
...mehr
Anne P.-D.:
Liebe, dieses Gefühl ist sehr wichtig. O
...mehr
Marianne:
Wenn alle Menschen Liebe leben würden, h
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum