Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Werner Mitsch

Werner Mitsch

Ab einem gewissen Alter
ist der Mensch eine wandelnde Wetterprognose.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 19.11.2015, 08.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Werner Mitsch

Tiere erkennt man an ihren Arten,
Menschen an ihren Unarten.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 17.11.2015, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Wunschkinder entstehen
durch Zeugung aus Überzeugung.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 14.11.2015, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Bei mir ist der Kunde König, sagte der Gastwirt.
Aber nur, solange er keinen in der Krone hat.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 12.11.2015, 08.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Werner Mitsch

An der kleinsten Orgel
sitzen oft die größten Pfeifen.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 10.11.2015, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch, Spruchbild Nr. 6

Das sechste Spruchbild des Autors:



Klick zu allen bisherigen Spruchbildern des Autors

Zitante 06.11.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Aus den Kaufleuten sind Händler geworden
und aus den Kunden Käufer.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 05.11.2015, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Alles, was Rang und Namen hat,
hat auch Vorrechte und Privilegien.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 03.11.2015, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch, Spruchbild Nr. 5

Das fünfte Spruchbild des Autors:



Klick zu allen bisherigen Spruchbildern des Autors

Zitante 30.10.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Ab und zu gönne ich mir
den Luxus eines guten Gewissens.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 29.10.2015, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
Die Leute, die niemals Zeit haben, tun am wenigsten.

~ Georg Christoph Lichtenberg ~
(1742-1799)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Sonnenauf- und Untergänge bringen meine
...mehr
Anne P.-D.:
Das stimmt, wenn der Himmel besonders sch&oum
...mehr
Helmut Peters:
Schöner Aphorismus zu passendem Bild! Ch
...mehr
Quer:
Das ist eine wunderbar logische Art, das Wied
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, wir sind in der Tat von unters
...mehr
Reiner Hoffmann:
...und gut ist, wenn man immer w i e d e r
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, das mag auf die Situation anko
...mehr
Marianne:
Zwang hat noch nie zu einem guten Ergebnis ge
...mehr
Steffen Mayer:
Super Klasse!
...mehr
Anne P.-D.:
Liebe spüren und auch geben gilt nicht n
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum