Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Sophie Alberti

Sophie Alberti

Und Gott bewahre jeden Menschen vor so schwerem Leid,
daß selbst die Natur unbeachtet von ihm bleibt,
daß sie in ihrer Macht und Lieblichkeit keinen sänftigenden Trost,
keinen Balsam für sein erregtes und wundes Herz besitzt.

(aus: »Über alles die Pflicht«)
~ Sophie Alberti ~, geb. Mödinger; Pseudonym: Sophie Verena
deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin; 1826-1892

Zitante 10.01.2022, 10.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Sophie Alberti

Wie süß sind doch die Jugenderinnerungen,
mit welchen zaubervollen Augen leuchten sie
durch die spätesten, dunkelsten Jahre unseres Lebens!

(aus: »Ein Sohn des Südens«)
~ Sophie Alberti ~, geb. Mödinger; Pseudonym: Sophie Verena
deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin; 1826-1892

Zitante 05.08.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sophie Alberti

Nie kommt das Ich weniger zur Geltung, als an dem Krankenlager eines geliebten Menschen,
da konzentriert sich alles in dem einen Wunsche, lindern, helfen, retten zu können;
da werden Wunder des Mutes und der Kraft vollbracht, die Staunen erregen:
die zarteste und schwächlichste Natur entwickelt eine Stärke und Ausdauer
im Pflegen und Wachen, welche überrascht; mit brechendem Herzen lächelt der Mund,
und die heißen Tränen fließen nach innen, nur um dem teuren Kranken
seine eigene Gefahr zu verbergen.

(zugeschrieben)
~ Sophie Alberti ~, geb. Mödinger; Pseudonym: Sophie Verena
deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin; 1826-1892

Zitante 05.08.2018, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sophie Alberti

Von dem Heiligsten und Höchsten, was die Seele bewegt,
spricht man ungern, ehrt es am besten durch Schweigen.

(aus: »Über alles die Pflicht«)
~ Sophie Alberti ~, geb. Mödinger; Pseudonym: Sophie Verena
deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin; 1826-1892

Zitante 16.08.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sophie Alberti

Bei einem braven Menschen darf kein Gefühl
stärker und mächtiger sein, als das Gefühl der Pflicht;
seine volle, reine Stimmer übertönt jeden anderen,
noch so lockenden Ruf, wenn man nur auf sie hören will.

(aus: »Über alles die Pflicht«)
~ Sophie Alberti ~, geb. Mödinger; Pseudonym: Sophie Verena
deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin; 1826-1892

Zitante 29.06.2016, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Man hat nur an so viel Freude und Glück Anspruch, als man selbst gewährt.

~ Ernst von Feuchtersleben ~
(1806-1849)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Ocean:
Liebe Christa,das ist ganz sicher wahr ... u
...mehr
Quer:
Das gilt bis heute. Aber das Schicksal macht
...mehr
Marianne:
Die Worte sind typisch für Lothar Bölck, ic
...mehr
Marianne:
Dieser Segenswunsch ist sehr schön und das B
...mehr
Helga F.:
Ein sehr schöner Segensgruß und passendes B
...mehr
Heidrun:
Vielen Dank für diesen tollen Spruch und daz
...mehr
Anne P. -D.:
Eben hörte ich im Radio gute Gedanken von de
...mehr
Marianne:
Wenn gegenseitiger Respekt vor des anderen An
...mehr
Anne P.-D.:
Was für ein tolles Bild mit dem Spruch. Unen
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,das ist ein sehr mutmachender u
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum