Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Rudolf Bussmann

Rudolf Bussmann

Manchmal gelingt es mir, ans kalte Büffet zu treten,
ohne dass sich die Dritte Welt für mich schämt.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen«, eine Anthologie, Band 1)
~ © Rudolf Bussmann ~

Schweizer Schriftsteller; * 1946

Zitante 01.02.2021, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rudolf Bussmann

Die gefährlichste aller Reisen
ist die von einem Gedanken zum andern.
Sie kann jederzeit durch ein akutes Krisengebiet führen.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - Anthologie)
~ © Rudolf Bussmann ~

Schweizer Schriftsteller; * 1946

Zitante 02.08.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rudolf Bussmann

Immer wenn ich meine Fusssohle betrachte,
staune ich darüber, wie wenig mich trägt.

(aus: »Das 25-Stundenbuch« - Aphorismen und Bagatellen)
~ © Rudolf Bussmann ~

Schweizer Schriftsteller; * 1946

Zitante 02.08.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rudolf Bussmann

Am ehrlichsten bereue ich die Fehler,
die andere begangen haben.

(aus: »Das 25-Stundenbuch« - Aphorismen und Bagatellen)
~ © Rudolf Bussmann ~

Schweizer Schriftsteller; * 1946

Zitante 11.07.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rudolf Bussmann

Zuhören ist
die sanfteste unter den Praktiken der Liebe.

(aus: »Das 25-Stundenbuch« - Aphorismen und Bagatellen)
~ © Rudolf Bussmann ~

Schweizer Schriftsteller; * 1946

Zitante 14.05.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rudolf Bussmann

Einen Beruf zu haben, bei dem man nicht weiß,
wo er aufhört und wo die Freizeit beginnt,
ist ebenso beglückend wie gefährlich.
Lebensgefährlich - man hat kein Gefühl dafür,
was Luftsprung ist und was schon Absturz ist.

(aus: »Das 25-Stundenbuch« - Aphorismen und Bagatellen)
~ © Rudolf Bussmann ~

Schweizer Schriftsteller; * 1946

Zitante 03.04.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rudolf Bussmann

Lesen ist einatmen.
Schreiben ist ausatmen.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - eine Anthologie)
~ © Rudolf Bussmann ~

Schweizer Schriftsteller; * 1946

Zitante 16.02.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rudolf Bussmann

Er, der von jeher ganz vorne mitlief,
hat jetzt naturgemäß Mühe mitzuhalten
bei den Ietzten Dingen.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie)
~ © Rudolf Bussmann ~

Schweizer Schriftsteller; * 1946

Zitante 15.01.2017, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rudolf Bussmann

Ich unterhielt mich so intensiv mit einem Buch,
dass ich mich, als das Telefon klingelte,
bei ihm für die Unterbrechung entschuldigte.

(aus: »Das 25-Stundenbuch« - Aphorismen und Bagatellen)
~ © Rudolf Bussmann ~

Schweizer Schriftsteller; * 1946

Zitante 28.12.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rudolf Bussmann

Ob aus deiner Spur irgendeinmal ein Weg entsteht,
darüber werden die andern entscheiden.

(aus: »Das 25-Stundenbuch« - Aphorismen und Bagatellen)
~ © Rudolf Bussmann ~

Schweizer Schriftsteller; * 1946

Zitante 23.11.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Wer auf Rache sinnt, hält nur die eigenen Wunden frisch.

~ Francis Bacon ~
(1561-1626)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Da kann ich dem Herrn Wilde nur zustimnen.Wen
...mehr
Dr. Georg Ramsauer:
Sehr guter Spruch
...mehr
Anne:
Das ist wohl wahr! Es ist so bewundernswert,
...mehr
Marianne:
Es scheint für einige Zeitgenossen schwierig
...mehr
Zitante Christa:
Neugierig durch ein Schlüsselloch schauen, g
...mehr
quersatzein:
Ein Lächeln auch von mir über das wunderbar
...mehr
Marianne:
Da huscht mir ein Lächeln übers Gesicht.Pas
...mehr
Marianne:
Lothar Bölck ist ein hervorragender Kabarett
...mehr
Marianne:
Leider übertönt die laute Zeit die Stille,
...mehr
Anne:
Hach, heute mal ein Zitat von Wolfgang Borche
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum