Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Jakob Böhme

Jakob Böhme

Der Meister sprach:
"Wo der Weg am härtesten ist, da gehe hin,
und was die Welt wegwirft, des nim dich an;
und was sie thut, das thue du nicht:
Wandele der Welt in allen Dingen zuwieder,
so kömmst du den nächsten Weg zu ihr."

(aus: »Vom übersinnlichen Leben« [1622], gefunden »hier«
~ Jakob Böhme ~
deutscher Mystiker, Philosoph und christlicher Theosoph; 1575-1624

Zitante 07.10.2023, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jakob Böhme

Mach nur die Augen auf und du wirst sehen:
Die Welt ist von Gott erfüllt.

(zugeschrieben)
~ Jakob Böhme ~
deutscher Mystiker, Philosoph und christlicher Theosoph; 1575-1624

Zitante 17.11.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jakob Böhme

Was du allhie im Geiste bauest oder säest,
es sei gleich mit Worten, Werken oder Gedanken,
das wird dein ewig Haus sein.

(aus: »Aurora oder Morgenröte im Aufgang«)
~ Jakob Böhme ~
deutscher Mystiker, Philosoph und christlicher Theosoph; 1575-1624

Zitante 17.11.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jakob Böhme

Keinem wird's gegeben ohne Ringen.

(zugeschrieben)
~ Jakob Böhme ~
deutscher Mystiker, Philosoph und christlicher Theosoph; 1575-1624

Zitante 17.11.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jakob Böhme

Ein jeder Mensch trägt in dieser Welt Himmel und Hölle in sich,
welche Eigenschaft er erwecket, dieselbe brennet in ihm,
dessen Feuers ist die Seele fähig.

(aus: »Von sechs theosophischen Puncten hohe und tiefe Gründung«)
~ Jakob Böhme ~
deutscher Mystiker, Philosoph und christlicher Theosoph; 1575-1624

Zitante 30.03.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jakob Böhme

Wem die Zeit ist wie Ewigkeit,
Und Ewigkeit wie die Zeit;
Der ist befreit
Von allem Streit.

(zugeschrieben)
~ Jakob Böhme ~
deutscher Mystiker, Philosoph und christlicher Theosoph; 1575-1624

Zitante 04.11.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jakob Böhme

O Hochmut,
du bist höllisches Feuer!

(aus: »Aurora oder Morgenröthe im Aufgang«)
~ Jakob Böhme ~
deutscher Mystiker, Philosoph und christlicher Theosoph; 1575-1624

Zitante 30.03.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jakob Böhme

Denn das Buch, da alle Heimlichkeit innen lieget, ist der Mensch selber:
Er ist selber das Buch des Wesens aller Wesen, dieweilen er
die Gleichheit der Gottheit ist.

(aus: »Theosophische Send-Briefe«)
~ Jakob Böhme ~
deutscher Mystiker, Philosoph und christlicher Theosoph; 1575-1624

Zitante 17.11.2015, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jakob Böhme

Ihr bösen Eltern, merket dies,
ihr sammelt euern Kindern Geld;
sammelt ihnen gute Seelen,
es ist ihnen nötiger.

(zugeschrieben)
~ Jakob Böhme ~

Zitante 05.11.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829   
Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.

~ Vincent van Gogh ~
(1853-1890)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Da ist etwas dran. Die Gewohnheitszone zu ver
...mehr
Marianne:
Bei diesen poetischen Zeilen und dem Schneegl
...mehr
Marianne:
Der Februar lässt uns schon den Frühling er
...mehr
quersatzein:
Genau! Immerhin nimmt das Licht zu und die Vo
...mehr
Marianne:
Sehr schön formuliert!Liebevolle Grü
...mehr
Marianne:
Eine positive Inspiration von Lichtenberg.Lie
...mehr
Gudrun Zydek:
Was für ein genialer Spruch!Unglaublich,
...mehr
Helga:
Ein zutreffender Spruch, wenn die Wissenschaf
...mehr
Marianne:
An Künsten können wir uns erfreuen.
...mehr
Marianne:
In der Natur gibt es viele dieser Anblicke de
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum