Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gustav Meyrink

Gustav Meyrink

Es gibt eine unsichtbare Welt,
die die sichtbare durchdringt.

(aus: »Das grüne Gesicht«)
~ Gustav Meyrink ~, eigentlich Gustav Meyer, auch als G. Meyrinck geführt
österreichischer Schriftsteller und Übersetzer; 1868-1932

Zitante 19.01.2020, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gustav Meyrink

Nur wer sich gegen sein Schicksal stellt,
kann Angst haben.

(aus: »Die heimtückischen Champions«)
~ Gustav Meyrink ~, eigentlich Gustav Meyer, auch als G. Meyrinck geführt
österreichischer Schriftsteller und Übersetzer; 1868-1932

Zitante 19.01.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gustav Meyrink

Der Mensch ist auf Erden das Höchste
und die Kraft der Hölle ihm untertan.

(zugeschrieben)
~ Gustav Meyrink ~, eigentlich Gustav Meyer, auch als G. Meyrinck geführt
österreichischer Schriftsteller und Übersetzer; 1868-1932

Zitante 19.07.2018, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gustav Meyrink

So ein Kerl wie ich weiß nichts Besseres zu tun,
als auf einer Reise in den Straßen herumzubummeln,
Leute zu betrachten, stundenlang auf dem Tandelmarkt zu stehen
oder in Schaufenster zu gucken.

(zugeschrieben)
~ Gustav Meyrink ~, eigentlich Gustav Meyer, auch als G. Meyrinck geführt
österreichischer Schriftsteller und Übersetzer; 1868-1932

Zitante 19.01.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gustav Meyrink

Die Menschen halten bloß das für wirklich,
was sie verkaufen können.

(zugeschrieben)
~ Gustav Meyrink ~, eigentlich Gustav Meyer, auch als G. Meyrinck geführt
österreichischer Schriftsteller und Übersetzer; 1868-1932

Zitante 13.01.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gustav Meyrink

Die Menschen wissen nicht,
daß sie schlafende Götter sind.

(zugeschrieben)
~ Gustav Meyrink ~, eigentlich Gustav Meyer, auch als G. Meyrinck geführt
österreichischer Schriftsteller und Übersetzer; 1868-1932

Zitante 19.01.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Wir verzeihen unseren Freunden leicht die Fehler, die uns nicht schaden.

~ La Rochefoucauld ~
(1613-1680)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Natürliche Schönheit präsentiert hier der
...mehr
Anne P.-D.:
Diesen Spruch gebe ich gerne weiter. Bis gera
...mehr
Helga F.:
So schön geschrieben, - das wünsche
...mehr
Marianne:
Das (Lebens)muster auf dem Bild ist entzü
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, da kann ich dir nur zustimmen
...mehr
Anne P.-D.:
Verstrickungen im Leben sind nicht selten. Un
...mehr
Hanspeter Rings:
Liebe Zitante, mal zwischendurch ein Vielen D
...mehr
Marianne:
Ich bin dankbar, dass ich sehenden Auges die
...mehr
Sophie:
Ganz toll diese Webcams. Ich werde öfter mal
...mehr
Anne P.-D.:
Danke, liebe Christa für den Link zu den ver
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum