Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Françoise d'Aubigné

*Françoise d'Aubigné*, Spruch des Tages zum 27.11.2019

Wir beklagen uns über die Kürze des Lebens,
dabei neigen all unsere Bemühungen dazu,
es zu verkürzen.

{On se plaint de la brièveté de la vie,
et tous nos efforts tendent
à la passer brièvement.}

(aus: »Mémoire et lettres de Madame de Maintenon (1756)
(de Laurent Angliviel de La Beaumelle)«)
~ Françoise d'Aubigné ~, marquise de Maintenon
Mätresse und in morganatischer Ehe die zweite Gemahlin von Ludwig XIV.; 1625-1719

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 27.11.2019, 00.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Françoise d'Aubigné*

Nichts ist weniger vernünftig als zu verlangen,
daß die Kinder es sind.

{Rien n'est moins raisonnable que de vouloir
que les enfants le soient.}

(zugeschrieben)
~ Françoise d'Aubigné ~, marquise de Maintenon
Mätresse und in morganatischer Ehe die zweite Gemahlin von Ludwig XIV.; 1625-1719

Zitante 27.11.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Françoise d'Aubigné*

Man muß mit Kindern
möglichst früh vernünftig reden.

(zugeschrieben)
~ Françoise d'Aubigné ~, marquise de Maintenon
Mätresse und in morganatischer Ehe die zweite Gemahlin von Ludwig XIV.; 1625-1719

Zitante 27.11.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Françoise d'Aubigné*

Für die Frauen ist Sanftheit das beste Mittel,
zu ihrem Recht zu kommen.

{Pour les femmes, la douceur est
le meilleur moyen d'avoir raison.}

(zugeschrieben)
~ Françoise d'Aubigné ~, marquise de Maintenon
Mätresse und in morganatischer Ehe die zweite Gemahlin von Ludwig XIV.; 1625-1719

Zitante 17.11.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Françoise d'Aubigné*

Um eigene Schmerzen zu mildern gibt es nur einen Weg:
die der anderen lindern.

(zugeschrieben)
~ Françoise d'Aubigné ~, marquise de Maintenon
Mätresse und in morganatischer Ehe die zweite Gemahlin von Ludwig XIV.; 1625-1719

Zitante 20.12.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Françoise d'Aubigné*

Die Welt lügt:
sie verspricht uns Vergnügen
und gibt uns nur Mühsal.

(zugeschrieben)
~ Françoise d'Aubigné ~, marquise de Maintenon
Mätresse und in morganatischer Ehe die zweite Gemahlin von Ludwig XIV.; 1625-1719

Zitante 29.10.2015, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Françoise d'Aubigné*

Meine Damen, lächeln Sie,
damit ihre Falten sich später an der richtigen Stelle befinden.

(zugeschrieben)
~ Françoise d'Aubigné ~, marquise de Maintenon
Mätresse und in morganatischer Ehe die zweite Gemahlin von Ludwig XIV.; 1625-1719

Zitante 09.10.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare
Quer:
Ja, so ist es im Leben, ein fortwährendes Auf
...mehr
Marianne:
Auch mir gefallen der Spruch und das dazu aus
...mehr
Anne P.-D.:
Allen einen schönen Nikolaustag. Dafür muss m
...mehr
Edith T. :
Das Foto zu meinem Spruch gefällt mir sehr gu
...mehr
Gudrun Kropp:
Ja, Edith`s Spruch macht nachdenklich - von d
...mehr
Anne P.-D.:
Toller Spruch, tolles Motiv. Kann ich sehr b
...mehr
Fred Ammon:
Hier noch eiin ergänzendes Wort zum Thema "Li
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ist es nicht eher so, dass Liebe kein Ein-Ver
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Au weia. Stimmt aber leider all zu oft
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Treffend und sehr süß ausgedrückt. Aber im Mo
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum