Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Annemarie Schnitt

Annemarie Schnitt

Abschied

nimm Abschied
lange bevor du gehst
gewinne früh
was du verlierst

entdecke Zwischenräume
entdecke Nicht-Räume
entdecke Land
wo Verlorenes blüht

(von ihrer Homepage »annemarie-schnitt.de«)
~ © Annemarie Schnitt ~

deutsche Lyrikerin; 1925-2018

Zitante 02.05.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Annemarie Schnitt

Zugeworfene Zeit

so reicht denn ein Jahr
dem anderen die Hand
von Händedruck
zu Händedruck
zum runden Leben

(von ihrer Homepage »annemarie-schnitt.de«)

~ © Annemarie Schnitt ~

deutsche Lyrikerin; 1925-2018

Zitante 19.04.2016, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Annemarie Schnitt

Der Mensch

einsamer Segler
im Ungewissen
aufgespannt
das weiße Segel
der Hoffnung

(von ihrer Homepage »annemarie-schnitt.de«)
~ © Annemarie Schnitt ~

deutsche Lyrikerin; 1925-2018

Zitante 21.03.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Annemarie Schnitt

Federleicht

der Brückenschlag
von mir zu dir
von dir zu mir
Worte unterwegs
zu wägen was trägt

(von ihrer Homepage »annemarie-schnitt.de«)
~ © Annemarie Schnitt ~

deutsche Lyrikerin; 1925-2018

Zitante 16.02.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Annemarie Schnitt

Allein das Herz gibt den Dingen Kontur und Farbe
allein das Herz hält Verstreutes zusammen
holt Verlorenes heim
allein das Herz kennt keine Grenzen

(von ihrer Homepage »annemarie-schnitt.de«)

~ © Annemarie Schnitt ~

deutsche Lyrikerin; 1925-2018

Zitante 15.02.2016, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Annemarie Schnitt, Spruch des Tages zum 29.12.2015

Gelassenheit ist
Lernen zu lassen
was gelassen sein kann

(von ihrer Homepage »annemarie-schnitt.de«)
~ © Annemarie Schnitt ~

deutsche Lyrikerin; 1925-2018



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Alexas_Fotos/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 29.12.2015, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Annemarie Schnitt

Am Anfang das Wort
Sinn setzen mit Worten
Eis auftauen mit Worten
Trübes klären mit Worten
Leben wecken mit Worten

(von ihrer Homepage »annemarie-schnitt.de«)
~ © Annemarie Schnitt ~

deutsche Lyrikerin; 1925-2018

Zitante 23.11.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Annemarie Schnitt

Aufbruch
bewegt vom Traum einer anderen Welt
getragen vom Mut eines David vor Goliath

(von ihrer Homepage »annemarie-schnitt.de«)

~ © Annemarie Schnitt ~

deutsche Lyrikerin; 1925-2018

Zitante 11.11.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Annemarie Schnitt

Das Gedicht

ein bewohnbarer Raum
die Zeit wie gebannt
Gedanken sammeln sich
Träume nisten sich ein
Sterne blitzen auf über
dem verdichtetem Leben

(von ihrer Homepage »annemarie-schnitt.de«)
~ © Annemarie Schnitt ~

deutsche Lyrikerin; 1925-2018

Zitante 13.10.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Annemarie Schnitt

Im Kommentarfeld dieses Beitrags (Kommentar Nr. 26) schreibt Frau Schnitt, daß sie kurz vor ihrem 90. Geburtstag viele Dinge für sich neu regeln möchte und sie gerne das Newsletter-Abo kündigen möchte. Meine Antwort darauf (unter ihrem Kommentar) habe ich ihr separat nochmals per eMail geschickt, weil ich nicht wußte, ob sie es hier nachlesen würde.

In ihrer Antwortmail bittet sie mich, noch viel Lebensmut und Weisheit in die Welt zu streuen und sendet mir "zum Abschied noch ein letztes Gedicht", das ich euch nicht vorenthalten möchte. Das von Frau Schnitt mitgesandte Bild darf ich leider nicht verwenden, ich habe deshalb ein sehr ähnliches Bild dazugestellt und ein Screenshot des Ganzen gemacht:

Bildquelle: Fang Li/pixabay.com / CC0 1.0 Universell



Alles erdenklich Gute wünsche ich Ihnen, liebe Frau Schnitt - und ganz herzlichen Dank für die vielen, wunderbaren Zeilen, die Sie uns allen auf Ihrer Internetseite »Straße der Gedichte - Lyrik von Annemarie Schnitt« zeigen !

~ © Annemarie Schnitt ~

Zitante 30.09.2015, 14.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Denn die Summe unseres LebensSind die Stunden, in denen wir liebten.

~ Wilhelm Busch ~
(1832-1908)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Das Foto spricht mich direkt sehr an, da ich
...mehr
Marianne:
Der Spruch erinnert mich an die Aussage: Die
...mehr
Gabriele Fuchs:
Danke für die wunderbare Karte an dem Tag, a
...mehr
Marianne:
Liebevoller geht es fast nicht, wie wunderbar
...mehr
Anne P.-D.:
Heute Nachmittag hatte ich Therapie für
...mehr
Helga F.:
Was für ein schöner Spruch, er mach
...mehr
Marianne:
Natürliche Schönheit präsentie
...mehr
Anne P.-D.:
Diesen Spruch gebe ich gerne weiter. Bis gera
...mehr
Helga F.:
So schön geschrieben, - das wünsche
...mehr
Marianne:
Das (Lebens)muster auf dem Bild ist entzü
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum