Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Andreas Rahmatian

Andreas Rahmatian

Memoiren sind die letzte Chance,
sich öffentlich lächerlich zu machen.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - eine Anthologie)
~ © Andreas Rahmatian ~

österreichisch-schottischer Aphoristiker; * 1967

Zitante 18.08.2016, 16.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Andreas Rahmatian

Einen schlechten Lehrer imitieren oder vergessen seine Schüler,
einen guten Lehrer übertreffen sie.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie)
~ © Andreas Rahmatian ~

österreichisch-schottischer Aphoristiker; * 1967

Zitante 20.07.2016, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Andreas Rahmatian

Wo ein ganzes Jahr Sonnenschein ist,
dort ist auch eine Wüste.

(aus einem Manuskript)
~ © Andreas Rahmatian ~

österreichisch-schottischer Aphoristiker; * 1967

Zitante 09.07.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Andreas Rahmatian

Die Jurisprudenz ist eine Kunst
mit vielen Handwerkern und wenigen Künstlern.

(aus einem Manuskript)
~ © Andreas Rahmatian ~

österreichisch-schottischer Aphoristiker; * 1967

Zitante 30.06.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Andreas Rahmatian

Eine "Bewegung" ist
eine erstarrte Bewegung.

(aus einem Manuskript)
~ © Andreas Rahmatian ~

österreichisch-schottischer Aphoristiker; * 1967

Zitante 30.05.2016, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Andreas Rahmatian

Der Philosoph und der Geschäftsmann können mit einer
stillstehenden und einer gehenden Uhr verglichen werden.
Die stillstehende Uhr zeigt zweimal am Tag die richtige Zeit an,
die gehende Uhr meistens nie.

(aus einem Manuskript)
~ © Andreas Rahmatian ~

österreichisch-schottischer Aphoristiker; * 1967

Zitante 13.05.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Andreas Rahmatian

Das Gefühl der Sentimentalität
schützt vor der Erkenntnis der eigenen Gefühlsarmut.

(aus einem Manuskript)
~ © Andreas Rahmatian ~

österreichisch-schottischer Aphoristiker; * 1967

Zitante 07.05.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Andreas Rahmatian

Wer glaubt, stirbt besser;
wer nicht glaubt, lebt besser.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - eine Anthologie)
~ © Andreas Rahmatian ~

österreichisch-schottischer Aphoristiker; * 1967

Zitante 29.04.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Andreas Rahmatian

Entweder Prosa – oder gleich Musik:
Lyrik hat die Eleganz einer dreibeinigen Katze.

(aus einem Manuskript)
~ © Andreas Rahmatian ~

österreichisch-schottischer Aphoristiker; * 1967

Zitante 08.03.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Andreas Rahmatian

Wer meint,
anderen ihre Fehler vergeben zu können,
ist überheblich.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - eine Anthologie, Band 2)
~ © Andreas Rahmatian ~

österreichisch-schottischer Aphoristiker; * 1967

Zitante 06.02.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Nur die Weisesten und die Dümmsten ändern sich nie.

~ Konfuzius ~
(551-479 v. Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Guter Spruch von Ferstl. Zur Liebe gehört da
...mehr
Marianne:
Damit ist alles gesagt, um Liebe leben zu kö
...mehr
Ocean:
Guten Abend, liebe Christa,das ist eine wirkl
...mehr
Ocean:
Guten Abend, liebe Christa,dieser so gefü
...mehr
Zitante Christa:
Es freut mich, daß euch der Wunsch und die K
...mehr
Anne P.-D.:
Schönen Sonntag und Danke für den guten Spr
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, für den guten Wunsch-S
...mehr
Helga F.:
Sehr schöner Spruch und ein süßes Bild lie
...mehr
Quer:
Das, liebe Christa, wünsche ich dir auch und
...mehr
Ocean:
... und manche seelischen Verletzungen heilen
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum