Ausgewählter Beitrag

Manfred Schröder

Ich brauche niemanden,
der mir meine Suppe versalzt.
Das kann ich selber.

(aus einem Manuskript)
~ © Manfred Schröder ~
deutsch-finnischer Aphoristiker und Dichter, * 1938

Zitante 03.07.2020, 10.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Quer

Genau.
Einsicht ist halt noch immer ein guter Weg zu besseren Bedingungen und Lebensumständen.
Und so manche Suppe hat man sich selbst eingebrockt und versalzen. :--)
Lieben Gruss in die Runde,
Brigitte

vom 03.07.2020, 13.21
Antwort von Zitante:

... und sich vor allem nicht darüber beschweren, wenn man sie anschließend auch auslöffeln muß ;-)

Einen lieben Gruß retour!
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Vor allem die Reisen zu meinen Freundinnen wa
...mehr
Marianne:
Mir geht es wie Edith: Vor Reiseantritt freue
...mehr
Edith T.:
Das Schöne ist gut, sonst wäre es aus meine
...mehr
Edith T.:
Hm...Ich verreise mit der Vorfreude auf das U
...mehr
Monika :
Also ich bin überall zuhause...MfG Monika
...mehr
Marianne:
Aneinander vorbeireden :)?LG Marianne
...mehr
Marianne:
Schon alleine beim Betrachten dieses Bildes z
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
So ist es, davon bin ich überzeugt
...mehr
Anne P.-D.:
Nur mit Frieden im Herzen kann ich alles ande
...mehr
Quer:
Das leuchtet ein. Herrlich! :--)Lieben Gruss
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum