Ausgewählter Beitrag

Homer, Spruch des Tages vom 01.02.2019

Nichts ist kummervoller, als unstet leben und flüchtig.
Oft zur Verzweiflung bringt der unversöhnliche Hunger Leute,
die Lebensgefahr und bitterer Mangel umhertreibt.

(aus: »Odyssee«)
~ Homer ~
abendländischer Dichter, lebte wahrscheinlich im 8. oder 7. Jahrhundert v. Chr.

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 01.02.2019, 00.10

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Gudrun Kropp

... wie aktuell doch auch gerade in unserer Zeit ... diese menschlichen Schicksale sind dazu noch unverschuldet ...

vom 01.02.2019, 09.22
Antwort von Zitante:

Die Worte: "der unversöhnliche Hunger" haben mich besonders zum Nachdenken angeregt. Das gab es also schon weit vor unserer Zeit. Trotzdem: tröstlich ist das nicht...
(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Liebe: eine Wirklichkeit im Bereich der Einbildungskraft.

~ Charles de Talleyrand ~
(1754-1838)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Satz, in die Praxis ungesetzt, kann Ve
...mehr
Anne:
Oh ja, das stimmt! Passendes Foto zum Spruch.
...mehr
quersatzein:
Das Bonmot von Werner Mitsch gefällt mir auc
...mehr
Achim:
das ist so unsagbar wahr, wie auch das Zitat
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
quersatzein:
Welch köstliches Bild, das zusammen mit dem
...mehr
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum