Ausgewählter Beitrag

Gabriele Ende, Spruch des Tages zum 24.07.2019

Freude
webt Federn in unser Seelenkissen!

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~

deutsche Lyrikerin und Autorin; * 1950

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: an_photos/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 24.07.2019, 00.10

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Helga Sievert-Rathjens

Ein schönes Bild zu diesem wunderbaren Spruch. Ich liebe Federn und immer wenn ich eine finde, wird sie gerettet und in ein schönes, federleichtes Glas gestellt. Es sieht schon sehr schön aus und symbolisiert auch meine Freude, denn über jede Feder habe ich mich gefreut.
Liebe Grüße an alle
Helga


vom 25.07.2019, 20.09
Antwort von Zitante:

Freude zulassen, mir scheint, manche Menschen haben das verlernt. Dabei versagen sie sich eines der schönsten Gefühle...
Danke für die Grüße an alle!
2. von Marianne

Schon beim Betrachten des Bildes empfinde ich eine Leichtigkeit durch die Zartheit und das Schweben der Feder.
Auch wenn sich die derzeitigen Temperaturen etwas lähmend auf den Organismus auswirken, die Seele kann trotzdem Leichtigkeit empfinden.
Freude ist der Schlüssel dazu.
Danke für den Anstoß, liebe Christa und liebe Grüße, auch an alle Freunde Deiner Tagessprüche.
Marianne

vom 25.07.2019, 13.35
Antwort von Zitante:

Danke auch Dir, Marianne. Du hast das sehr schön beschrieben!
1. von Anne P.-D.

Tolles Motiv, toller Gedanke,.... eine Feder gibt bei der Hitze gerade eine Art Leichtigkeit. Ich liebe die Texte von Gabriele Ende. Danke dafür. Ich wünsche allen eine gute Zeit,... Danke auch Christa immer wieder für diese Seite.
Lieben Gruß Anne

vom 24.07.2019, 13.38
Antwort von Zitante:

Danke, Anne. Von der drückenden Hitze sollte man sich in der Tat die Freude nicht verderben lassen und versuchen, sie mit Leichtigkeit zu ertragen.
Vielen Menschen fällt das schwer, aus unterschiedlichen Gründen...
Einen lieben Gruß zurück!
(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Es ist besser, Genossenes zu bereuen, als zu bereuen, dass man nichts genossen hat.

~ Giovanni Boccaccio ~
(1313-1375)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Steffen Mayer:
Jaja, die Böhsen Märchenonkelz. Geh
...mehr
Steffen Mayer:
Exakt(?) mein Thema heute und im Moment: Auf
...mehr
Marianne:
Kalorienfrei, kostenlos und Herzen öffne
...mehr
Anne P.-D.:
Das Lächeln ist so wichtig für jede
...mehr
Helga F.:
Richtig, es ist gesünder und es kostet n
...mehr
Anne P.-D.:
Träume im Leben sind immer sehr wichtig,
...mehr
Marianne:
Mir geht es ähnlich wie dir, liebe Christa.
...mehr
Marianne:
Kunst liegt im Auge des Betrachters. Zum Gl&u
...mehr
Marianne:
In der Natur zu verweilen hat eine ausgleiche
...mehr
Quer:
Was für ein entzückendes Bild! Und
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum