Ausgewählter Beitrag

*Friedrich Schelling*

Der Eigenwille muß sein.
Er ist nicht an sich selbst das Böse,
sondern nur dann, wenn er herrschend wird.
Tugend ohne allen aktiven Eigenwillen ist verdienstlose Tugend.
Daher man sagen kann, daß das Gute selber das Böse in sich schließe.
Ein Gutes, wenn es nicht ein überwundenes Böses in sich hat,
ist kein reelles lebendiges Gutes.

(aus: »Stuttgarter Privatvorlesungen«)
~ Friedrich (Wilhelm Joseph) Schelling ~, ab 1812 Ritter von Schelling
deutscher Philosoph und einer der Hauptvertreter des Deutschen Idealismus; 1775-1854

Zitante 03.07.2017, 02.00

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare
Quer:
Genau. Einsicht ist halt noch immer ein guter
...mehr
Zitante Christa:
Zu diesem Text hatte ich mehrere Übersetzung
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Mir ging es wie Edith T. Aber unter dem Gesic
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
@Christa. Was ich an den realen Büchern
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Wunderschön, eine Augenweide
...mehr
Edith T.:
Dem stimme ich voll und ganz zu.Eine Tasse Ka
...mehr
Edith T.:
Hm... In welcher Situation sollte man sich na
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
@Hanni2. Ich würde auch gerne wieder ein
...mehr
Hanni2:
Ja, ein Garten wäre auch mein Traum. Mei
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Einen Garten habe ich ab September. Eine voll
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum