Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Friedrich Schelling

*Friedrich Schelling*

Jeder ernstliche Kampf findet seine Versöhnung.
Nur die Lüge, die innere Unwahrheit
ist zur ewigen Qual verdammt.

(aus seinen Werken)
~ Friedrich (Wilhelm Joseph) Schelling ~, ab 1812 Ritter von Schelling
deutscher Philosoph und einer der Hauptvertreter des Deutschen Idealismus; 1775-1854

Zitante 27.01.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Schelling*

Das Kunstwerk reflektiert uns die Identität
der bewußten und der bewußtlosen Tätigkeit.

(aus: »System des transzendentalen Idealismus«)
~ Friedrich (Wilhelm Joseph) Schelling ~, ab 1812 Ritter von Schelling
deutscher Philosoph und einer der Hauptvertreter des Deutschen Idealismus; 1775-1854

Zitante 31.08.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Schelling*

Der Eigenwille muß sein.
Er ist nicht an sich selbst das Böse,
sondern nur dann, wenn er herrschend wird.
Tugend ohne allen aktiven Eigenwillen ist verdienstlose Tugend.
Daher man sagen kann, daß das Gute selber das Böse in sich schließe.
Ein Gutes, wenn es nicht ein überwundenes Böses in sich hat,
ist kein reelles lebendiges Gutes.

(aus: »Stuttgarter Privatvorlesungen«)
~ Friedrich (Wilhelm Joseph) Schelling ~, ab 1812 Ritter von Schelling
deutscher Philosoph und einer der Hauptvertreter des Deutschen Idealismus; 1775-1854

Zitante 03.07.2017, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Schelling*

Wäre nicht das Nein,
so wäre das Ja ohne Kraft.

(zugeschrieben)
~ Friedrich (Wilhelm Joseph) Schelling ~, ab 1812 Ritter von Schelling
deutscher Philosoph und einer der Hauptvertreter des Deutschen Idealismus; 1775-1854

Zitante 27.01.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Schelling*

Die Art der Nachahmer ist, daß sie die Fehler ihres Urbildes
eher und leichter als seine Vorzüge sich aneignen,
weil jene faßlichere Merkzeichen darbieten;
und so sehen wir auch, daß von Nachahmern der Natur
in diesem Sinne das Häßliche öfter und selbst mit mehr Liebe
nachgeahmt worden ist als das Schöne.

(zugeschrieben)
~ Friedrich (Wilhelm Joseph) Schelling ~, ab 1812 Ritter von Schelling
deutscher Philosoph und einer der Hauptvertreter des Deutschen Idealismus; 1775-1854

Zitante 26.01.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Allen einen schönen Nikolaustag. Dafür muss m
...mehr
Edith T. :
Das Foto zu meinem Spruch gefällt mir sehr gu
...mehr
Gudrun Kropp:
Ja, Edith`s Spruch macht nachdenklich - von d
...mehr
Anne P.-D.:
Toller Spruch, tolles Motiv. Kann ich sehr b
...mehr
Fred Ammon:
Hier noch eiin ergänzendes Wort zum Thema "Li
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ist es nicht eher so, dass Liebe kein Ein-Ver
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Au weia. Stimmt aber leider all zu oft
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Treffend und sehr süß ausgedrückt. Aber im Mo
...mehr
Gudrun Kropp:
... dann meint die Autorin mit Liebe die Sexu
...mehr
Anne P.-D.:
Mein Blick vom Gefühl her muss sehr oft nach
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum