Ausgewählter Beitrag

*Edith Linvers*, Spruch des Tages zum 10.12.2016

Nicht täglich auf Wunder warten,
dafür sich über jeden neuen Tag wundern.

(aus: »Im Fallen fliegen lernen« - Aphorismen)
~ © Edith Linvers ~
deutsche Schriftstellerin und Aphoristikerin, * 1940


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 10.12.2016, 00.05

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von O. Fee

Strelitzie: Selten ist ein Name so zutreffend wie der Beiname „Paradiesvogelblume“ für diese farbenfrohe, ja bizarre, Pflanze. Wie schön, dass ein Einwanderer aus Südafrika unsere Fensterbänke schmückt und uns an die Vielfalt des Lebens und der Naturwunder erinnert. Ich wünsche eine frohe Adventzeit an alle Natur- und Aphorismenliebhaber.

vom 11.12.2016, 18.15
4. von Marianne/Elflein

Was ich ergänzen möchte: Ich sehe es als ein kleines Wunder an, nach jahrelangem Warten
die Öffnung der ersten Blüte unserer Strelitzie täglich verfolgen zu dürfen und wie ich mich daran erfreue.

vom 11.12.2016, 11.48
3. von Zitante Christa

Ich erfreue mich momentan täglich der Blütenpracht auf der Fensterbank - den Weihnachtskakteen in rot, rosa und weiß, der kürzlich gekauften Christrose, deren Blüten alle aufgegangen sind, den Usambara-Veilchen, die in rosa und lila unermüdlich blühen...


vom 10.12.2016, 20.38
2. von Marianne/Elflein

Ich stimme O.Fee zu und denke dabei an wunderschöne Sonnenauf- und -untergänge, die den Himmel in tolle Farben tauchen, dem Trällern der Amseln zuhören dürfen, Wolkenbilder beobachten, die Jahreszeitenwechsel mit ihren typischen Naturereignissen erleben, ein geschenktes Lächeln, ein unerwarteter Anruf von lieben Freunden oder Verwandten, handgeschriebene Post im Briefkasten, sanftem Flockenfall hinter dem Fenster zuschauen, eine liebe Geste vom Partner,
das Lächeln eines Kindes, kleine Überraschungen, die den Alltag verzaubern.


vom 10.12.2016, 19.34
1. von O. Fee

In der Tat, es gibt so viele Alltagswunder, so dass es keiner neuen Wunder bedarf. Kleinkinder bei ihren ersten Schritten und Sprechversuchen, der Klang eines lange im Notenblatt ruhenden und zum Leben erweckten alten Musikstücks, die sich lauthals zum Fortziehen formierenden und heimkehrenden Wildgänse, … Was habt ihr, liebe Zitantenleser, solche alltägliche Wundererlebnisse, die immer wieder mitten in ihrer Alltäglichkeit verzaubern?

vom 10.12.2016, 17.24
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Aus Vertraulichkeit entsteht die zarteste Freundschaft und der stärkste Hass.

~ Antoine Rivarol ~
(1753-1801)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Fantastisch diese Moos- und Pilzbilder. Moos
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Liebe Christa,mein Spruch i.S. gesperrt wegen
...mehr
Sophie:
Bitte, das Kartoffelpöfferkes Rezept m&
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Wunderbar. Ich habe so eine Bank, aus Moos un
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Hallo liebe Christa, da bin ich froh zu lesen
...mehr
Marianne:
Auch wir Menschen können uns gegenseitig
...mehr
Sophie:
liebe Christa,was bitte sind Kürbisp&oum
...mehr
Helga:
Ja, oder auch die Folge einer falschen Vorste
...mehr
Helga:
War wohl nicht so dein Tag liebe Christa.Hoff
...mehr
Anne P.-D.:
Es stimmt, dass die Erderwärmung nicht g
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum