Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wilhelm Müller

*Wilhelm Müller*

Könnten wir Alles mit eigener Kraft,
Wie bald wär' Gott aus dem Himmel geschafft.

(aus seinen Werken)
~ Wilhelm Müller ~, alias: Griechen-Müller
deutscher Lyriker, 1794-1827

Zitante 07.10.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Müller*

Den Argwohn kannst du leicht betrügen;
Sprich wahr, so wird er sich selbst belügen.

(aus seinen Werken)
~ Wilhelm Müller ~, alias: Griechen-Müller
deutscher Lyriker, 1794-1827

Zitante 07.10.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Müller*

Ein Narr und ein Weiser in Verein,
Die wissen mehr als ein Weiser allein.

(aus: »Epigramme«)
~ Wilhelm Müller ~, alias: Griechen-Müller
deutscher Lyriker, 1794-1827

Zitante 07.10.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Müller*, Spruch des Tages zum 07.10.2016

Wer sich nicht selbst verspotten kann,
Der fang' es nicht mit andern an!

(aus dem Gedicht »Mir, wie dir«)
~ Wilhelm Müller ~, alias: Griechen-Müller
deutscher Lyriker, 1794-1827


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 07.10.2016, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Müller*

Willst du wiederkommen zum Schmaus,
Singe beim ersten dein Lied nicht aus.

(zugeschrieben)
~ Wilhelm Müller ~, alias: Griechen-Müller
deutscher Lyriker, 1794-1827

Zitante 30.09.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Müller*

Es muß auf Erden jeder Mensch sein Pärchen Narrenschuh' vertragen,
doch mancher läßt die Sohlen sich mit Eisen um und um beschlagen.

(zugeschrieben)
~ Wilhelm Müller ~, alias: Griechen-Müller
deutscher Lyriker, 1794-1827

Zitante 05.10.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Müller*

Kein schönes Leben wird gefunden,
zerlegst du es in Tag und Stunden.

(aus: »Epigramme«)
~ Wilhelm Müller ~, alias: Griechen-Müller
deutscher Lyriker, 1794-1827

Zitante 30.09.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Müller*

Ist das Wort der Lipp' entflohen,
du ergreifst es nimmermehr,
fährt die Reu auch mit vier Pferden
augenblicklich hinterher.

(zugeschrieben)
~ Wilhelm Müller ~, alias: Griechen-Müller
deutscher Lyriker, 1794-1827

Zitante 04.09.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare
Marianne:
Beim Lesen musste ich schmunzeln und ließ me
...mehr
Helmut:
geben sie aber leider... ??
...mehr
O. Fee:
Einmalig schön und zutreffend formuliert von
...mehr
O. Fee:
Ein wahrer Spruch. Die Sorgen sind wie Corona
...mehr
O. Fee:
Ich kannte bisher nur eine sich reimende span
...mehr
Anne P.-D.:
Danke für den tollen Spruch von Rainer Haak.
...mehr
Sophie:
liebe Christa,ich würde sehr gern diesen Tag
...mehr
Marianne:
Sehr schöne Worte!Liebe Grüße, Marianne
...mehr
Monika :
Jaaaa... Die Moralprediger...
...mehr
Helga F.:
Was für wahre und weise Worte von Herrn
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum