Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Theodor Storm

Theodor Storm

Ich werde gewiss immer tun,
was in meinen Kräften steht.

(aus seinen Briefen [an Johann Kasimir und Lucie Storm; 1854])
~ (Hans) Theodor (Woldsen) Storm ~
deutscher Jurist und Schriftsteller, Lyriker und Autor von Novellen und Prosa des deutschen Realismus; 1817-1888

Zitante 27.02.2024, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Storm

Es kommt das Leid,
Es geht die Freud;
Es kommt die Freud,
Da geht das Leid –
Die Tage sind nimmer dieselben.

(aus seinen Gedichten)
~ (Hans) Theodor (Woldsen) Storm ~
deutscher Jurist und Schriftsteller, Lyriker und Autor von Novellen und Prosa des deutschen Realismus; 1817-1888

Zitante 17.10.2023, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Storm

Geduld und Liebe
überwinden alles.

(aus einem Brief an Ernst Storm, 08.08.1870)
~ (Hans) Theodor (Woldsen) Storm ~
deutscher Jurist und Schriftsteller, Lyriker und Autor von Novellen und Prosa des deutschen Realismus; 1817-1888

Zitante 14.10.2023, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Storm, Spruch des Tages zum 28.06.2023

Aber was hilft alle Erkenntnis,
wenn die Kraft fehlt?

(aus dem Briefwechsel mit Gottfried Keller)
~ (Hans) Theodor (Woldsen) Storm ~
deutscher Jurist und Schriftsteller, Lyriker und Autor von
Novellen und Prosa des deutschen Realismus; 1817-1888

Zitante 28.06.2023, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Storm

Ja, man wird grimmig in sich,
wenn man's nicht an einem ordentlichen Stück Arbeit auslassen kann.

(aus: »Der Schimmelreiter«)
~ (Hans) Theodor (Woldsen) Storm ~
deutscher Jurist und Schriftsteller, Lyriker und Autor von Novellen und Prosa des deutschen Realismus; 1817-1888

Zitante 08.05.2023, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Storm

Was du immer kannst, zu werden,
Arbeit scheue nicht und Wachen;
Aber hüte deine Seele
Vor dem Carriere-Machen.

(aus dem Gedicht: »Für meine Söhne«)
~ (Hans) Theodor (Woldsen) Storm ~
deutscher Jurist und Schriftsteller, Lyriker und Autor von Novellen und Prosa des deutschen Realismus; 1817-1888

Zitante 10.01.2023, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Storm, Spruch des Tages zum 16.09.2022

Man muß sein Leben aus dem Holz schnitzen,
das man hat [...],
und wenn es krumm und knorrig wäre.

(aus »Eine Malerarbeit«)
~ (Hans) Theodor (Woldsen) Storm ~
deutscher Jurist und Schriftsteller, Lyriker und Autor von Novellen und Prosa des deutschen Realismus; 1817-1888

Bildquelle: Antranias/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 16.09.2022, 00.10 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Theodor Storm

Vergessen und Vergessenwerden! –
Wer lange lebt auf Erden,
Der hat wohl diese beiden
Zu lernen und zu leiden.

(aus seinen Werken)
~ (Hans) Theodor (Woldsen) Storm ~
deutscher Jurist und Schriftsteller, Lyriker und Autor von Novellen und Prosa des deutschen Realismus; 1817-1888

Zitante 01.08.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Storm

Wenn der Pöbel aller Sorten
Tanzet um die goldnen Kälber
Halte fest: du hast vom Leben
Doch am Ende nur dich selber.

(aus: »Für meine Söhne«)
~ (Hans) Theodor (Woldsen) Storm ~
deutscher Jurist und Schriftsteller, Lyriker und Autor von Novellen und Prosa des deutschen Realismus; 1817-1888

Zitante 12.05.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Storm

Denn Autorität – die innerliche – sowohl, wie Vertrauen
werden durch nichts mehr erschüttert,
als durch das Gefühl,
ungerecht behandelt zu werden.

(aus seinen Werken)
~ (Hans) Theodor (Woldsen) Storm ~
deutscher Jurist und Schriftsteller, Lyriker und Autor von Novellen und Prosa des deutschen Realismus; 1817-1888

Zitante 21.02.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Vom andern aus lerne die Welt begreifen.

~ Joachim Ringelnatz ~
(1883-1934)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Satz, in die Praxis ungesetzt, kann Ve
...mehr
Anne:
Oh ja, das stimmt! Passendes Foto zum Spruch.
...mehr
quersatzein:
Das Bonmot von Werner Mitsch gefällt mir auc
...mehr
Achim:
das ist so unsagbar wahr, wie auch das Zitat
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
quersatzein:
Welch köstliches Bild, das zusammen mit dem
...mehr
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum