Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Theodor Haecker

Theodor Haecker, Spruch des Tages zum 21.05.2021

Es gibt in der Tat Menschen, die wie ein Buch reden.
Glücklicherweise gibt es zum Entgelt Bücher,
die wie ein Mensch reden.

(aus: »Tag- und Nachtbücher«)
~ Theodor Haecker ~
deutscher Schriftsteller, Kulturkritiker und Übersetzer; 1879-1945

Bildquelle: StockSnap/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 21.05.2021, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Haecker

Der Haß ist die letzte Offenbarung abgefallener Geister,
die Logik der Auflösung.
Sie ist aber auch die Auflösung der Logik.

(aus: »Tag- und Nachtbücher«)
~ Theodor Haecker ~
deutscher Schriftsteller, Kulturkritiker und Übersetzer; 1879-1945

Zitante 04.06.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Haecker

Oberflächlich angesehen, scheint es dieselbe Sache zu sein,
ob einer kein Wort findet, weil er keinen Gedanken hat,
oder weil er einen zu großen, zu schweren, zu reichen hat.
Aber es ist der Unterschied einer Welt zwischen beiden.

(zugeschrieben)
~ Theodor Haecker ~
deutscher Schriftsteller, Kulturkritiker und Übersetzer; 1879-1945

Zitante 04.06.2018, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Haecker

Eine Weltkatastrophe kann zu manchem dienen.
Auch dazu, ein Alibi zu finden vor Gott.
»Wo warst du, Adam?«
»Ich war im Weltkrieg.«

(aus: »Tag- und Nachtbücher«)
~ Theodor Haecker ~
deutscher Schriftsteller, Kulturkritiker und Übersetzer; 1879-1945

Zitante 11.07.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Haecker

Die Menschen sind rar geworden, die an einem Wort erforschen,
wieviel Wahrheit in ihm ist.
Die meisten Menschen interessiert nur,
wieviel Wirkung in ihm ist.

(zugeschrieben)
~ Theodor Haecker ~
deutscher Schriftsteller, Kulturkritiker und Übersetzer; 1879-1945

Zitante 02.06.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Haecker

Humor ist eine menschliche Eigenschaft in der Zeit,
aber nicht denkbar ohne die Ewigkeit.

(zugeschrieben)
~ Theodor Haecker ~
deutscher Schriftsteller, Kulturkritiker und Übersetzer; 1879-1945

Zitante 19.05.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Da, wo der Wille groß ist, können die Schwierigkeiten nicht groß sein.

~ Niccolò Machiavelli ~
(1469-1527)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Satz, in die Praxis ungesetzt, kann Ve
...mehr
Anne:
Oh ja, das stimmt! Passendes Foto zum Spruch.
...mehr
quersatzein:
Das Bonmot von Werner Mitsch gefällt mir auc
...mehr
Achim:
das ist so unsagbar wahr, wie auch das Zitat
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
quersatzein:
Welch köstliches Bild, das zusammen mit dem
...mehr
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum