Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Theodor Fontane

Theodor Fontane, Spruch des Tages zum 29.11.2022

Die Welt ist einmal, wie sie ist,
und die Dinge verlaufen nicht, wie wir wollen,
sondern wie die andern wollen.

(aus: »Effi Briest«)
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898



Zitante 29.11.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Fontane

Das Glück besteht darin,
daß man da steht, wo man seiner Natur nach hingehört;
selbst die Tugend- und Moralfrage verblaßt daneben.

(aus einem Brief an Gustav Karpeles [3. April 1879])
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898

Zitante 08.10.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Fontane

Der Mensch verzweifelt leicht,
aber im Hoffen ist er doch noch größer.

(aus seinen Werken)
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898

Zitante 22.07.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Fontane

Die Welt liegt in Wehen;
wer will sagen, was geboren wird!
Der Sturz des Alten bereitet sich vor.

(aus: »Causarien über Theater«)
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898

Zitante 29.04.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Fontane, Spruch des Tages zum 08.02.2022

Nichts ist vorher zu berechnen,
alles ist Glück, Bestimmung oder,
anständiger ausgedrückt, Gottes Wille.
Und dabei gibt es nichts Großes oder Kleines.

(aus seinen Briefen, zitiert in: »Theodore Fontanes Lebensweisheit« [1900])
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898



Zitante 08.02.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Fontane

Es gibt nur ein Mittel, sich wohl zu fühlen:
Man muß lernen, mit dem Gegebenen zufrieden zu sein
und nicht immer das verlangen, was gerade fehlt.

(aus einem Brief an seine Frau Emilie [1887])
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898

Zitante 10.11.2021, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Fontane

Das Trauerspiel von Afghanistan [1859]

...

"Wir waren dreizehntausend Mann,
Von Cabul unser Zug begann,
Soldaten, Führer, Weib und Kind,
Erstarrt, erschlagen, verrathen sind.

..."

(»Das komplette Gedicht zum Nachlesen auf Wikisource«)

(»Hintergründe zu den Anglo-Afghanischen Kriegen auf Wikipedia«)

~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898

Zitante 31.08.2021, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Fontane

Es ist ein tiefes und schönes Wort,
das Wort von der süßen Gewohnheit des Daseins;
alles, was lebt, hängt auch am Leben,
und nur der geht, der gehen muß.

(aus: »Graf Petöfy«)
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898

Zitante 09.08.2021, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Fontane

Das Entscheidende bleibt doch immer der Charakter,
nicht der eitle, wohl aber
der gute und ehrliche Glaube an uns selbst.

(aus: »Frau Jenny Treibel«)
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898

Zitante 04.06.2021, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Fontane, Spruch des Tages zum 28.03.2021

Harre, hoffe. Nicht vergebens
zählest du der Stunden Schlag:
Wechsel ist das Los des Lebens,
und – es kommt ein and'rer Tag.

(letzte Strophe aus dem Gedicht »Trost«)
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898



Bildquelle: taofel/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 28.03.2021, 00.10 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2023
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728     
Auf die Beschaffenheit des Tages selbst zu wirken, das ist die höchste Kunst.

~ Henry David Thoreau ~
(1817-1862)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Der Spruch sagt zwar aus, wie es wirklich ist
...mehr
Helmut Peters:
So ist es!
...mehr
Marianne:
Das Wortspiel finde ich lustig und das Bild p
...mehr
Quer:
Na ja, das muss man auf uns Menschen übertra
...mehr
Marianne:
Auf diesem Bild zu verweilen, tut der Seele g
...mehr
Anne P.-D.:
Toller Spruch mit super Foto. Man sieht die B
...mehr
Helmut Peters:
Sehr schön!
...mehr
Zitante Christa:
Euren Kommentaren möchte ich mich anschließ
...mehr
Marianne:
Was für ein willkommener Spruch mit einem ha
...mehr
Helga:
Welch ein schöner Spruch von Else Pannek, ih
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum