Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Sándor Petöfi

Sándor Petöfi

Was ist Ruhm?
Ein Regenbogenstrahl, ein Sonnenblick,
der sich durch Tränen stahl.

(zugeschrieben)
~ Sándor Petöfi ~, eigentlich Alexander Petrovics
ungarischer Dichter und Volksheld der ungarischen Revolution 1848; 1823-1849

Zitante 18.01.2020, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sándor Petöfi

Die Natur ist nicht so töricht, dass sie nutzlos Kräfte schafft.
Was sie schafft, schafft sie, um sie zu nutzen ...

(aus seinen Briefen)
~ Sándor Petöfi ~, eigentlich Alexander Petrovics
ungarischer Dichter und Volksheld der ungarischen Revolution 1848; 1823-1849

Zitante 01.01.2019, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sándor Petöfi

O, Weltgeschichte: wundersames Buch!
Ein jeder liest was anderes aus dir;
Der eine Segen und der andere Fluch,
Der Leben, jener Tod dafür

(aus: »Weltgeschichte«)
~ Sándor Petöfi ~, eigentlich Alexander Petrovics
ungarischer Dichter und Volksheld der ungarischen Revolution 1848; 1823-1849

Zitante 10.08.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sándor Petöfi, Spruch des Tages zum 07.01.2017

Doch wenn das Menschenherz im Leide bricht:
Den Balsam, der es heilet, gibt es nicht.

(aus seinen Werken)
~ Sándor Petöfi ~, eigentlich Alexander Petrovics
ungarischer Dichter und Volksheld der ungarischen Revolution 1848; 1823-1849


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 07.01.2017, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sándor Petöfi

Die Verzweiflung
ist die Krone aller Sünden.

(zugeschrieben)
~ Sándor Petöfi ~, eigentlich Alexander Petrovics
ungarischer Dichter und Volksheld der ungarischen Revolution 1848; 1823-1849

Zitante 21.12.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sándor Petöfi

Erfahrung ist ein überreiches Bergwerk,
Dem viel Menschen Lebensschätze ausgraben.

(zugeschrieben)
~ Sándor Petöfi ~, eigentlich Alexander Petrovics
ungarischer Dichter und Volksheld der ungarischen Revolution 1848; 1823-1849

Zitante 27.07.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sándor Petöfi

Rechtlosigkeit, das ist die Unglückswolke im Menschentum;
wer die heraufbeschwört, der hat Gott selber gegen sich empört.

(zugeschrieben)
~ Sándor Petöfi ~, eigentlich Alexander Petrovics
ungarischer Dichter und Volksheld der ungarischen Revolution 1848; 1823-1849

Zitante 10.09.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Seine Ehre kann auch der Arme behalten, nicht aber der Schlechte.

~ Miguel Cervantes ~
(1547-1616)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Schönes Wortspiel :).
...mehr
Marianne:
Als ich den Spruch las, dachte ich: Glüc
...mehr
Marianne:
Im Augenblick liegt das Glück, denn da b
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,dies ist einer meiner absoluten
...mehr
Quer:
Dieser Gedanke, der sehr zynisch daher kommt,
...mehr
Marianne:
Alles Liebe für Deine Tochter zum Geburt
...mehr
Anne P.-D.:
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag de
...mehr
Quer:
Wie schön und liebevoll das daher kommt!
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa,da hat mich meine Intuit
...mehr
Zitante Christa:
Bei diesem "Drachen" handelt es sich m.E. um
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum