Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Ludwig Anzengruber

Ludwig Anzengruber, Spruch des Tages zum 06.01.2020

Die Welt wurde nicht,
die Welt wird.

(aus: »Einfälle und Schlagsätze (aus dem Nachlaß)«)
~ Ludwig Anzengruber ~, auch: Ludwig Gruber
österreichischer Schriftsteller; 1839-1889

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 06.01.2020, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Anzengruber

Judenhetzen, Maurenvertreibungen,
Hexen- und Ketzerprozesse
waren Kapitalsregelungen.

(aus: »Einfälle und Schlagsätze (aus dem Nachlaß)«)
~ Ludwig Anzengruber ~, auch: Ludwig Gruber
österreichischer Schriftsteller; 1839-1889

Zitante 29.11.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Anzengruber

Lustige Leute lachen machen ist kein Verdienst;
aber die Falten ernster Stirnen glätten, halte ich für eines.

(aus: »Einfälle und Schlagsätze (aus dem Nachlaß)«)
~ Ludwig Anzengruber ~, auch: Ludwig Gruber
österreichischer Schriftsteller; 1839-1889

Zitante 29.11.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Anzengruber, Spruch des Tages zum 29.11.2016

Die Gefahr des Pessimismus besteht darin,
daß er müde macht und eine politische Reaktion erleichtert.

(aus: »Einfälle und Schlagsätze«)
~ Ludwig Anzengruber ~, auch: Ludwig Gruber
österreichischer Schriftsteller; 1839-1889


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 29.11.2016, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Anzengruber

Wie sich ein Ding anläßt, so wächst sich's auch aus,
was mit Schande, Angst und Heimtücke begann,
konnte nicht mit Ehr, Fried und Offenheit enden.

(aus: »Die Märchen des Steinklopferhanns«)
~ Ludwig Anzengruber ~, auch: Ludwig Gruber
österreichischer Schriftsteller; 1839-1889

Zitante 20.11.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Anzengruber

Nicht die Natur, nur der Mensch kennt Erbarmen,
aber nicht oft läßt er es walten.

(aus: »Einfälle und Schlagsätze« [aus dem Nachlaß])
~ Ludwig Anzengruber ~, auch: Ludwig Gruber
österreichischer Schriftsteller; 1839-1889

Zitante 29.11.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Anzengruber

Echte Kunst hat immer Moral,
nur die Zuhörer und Beschauer haben oft keine.

(aus: »Einfälle und Schlagsätze« [aus dem Nachlaß])
~ Ludwig Anzengruber ~, auch: Ludwig Gruber
österreichischer Schriftsteller; 1839-1889

Zitante 07.10.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Eine Gunst empfangen bedeutet ein Stück Freiheit verkaufen.

~ Publilius Syrus ~
(um 90-40 v. Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Segenswunsch ist sehr schön und das B
...mehr
Helga F.:
Ein sehr schöner Segensgruß und passendes B
...mehr
Heidrun:
Vielen Dank für diesen tollen Spruch und daz
...mehr
Anne P. -D.:
Eben hörte ich im Radio gute Gedanken von de
...mehr
Marianne:
Wenn gegenseitiger Respekt vor des anderen An
...mehr
Anne P.-D.:
Was für ein tolles Bild mit dem Spruch. Unen
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,das ist ein sehr mutmachender u
...mehr
Siegfried Wache:
Zum Abospruch gibt es eine eingängiere Varia
...mehr
Anne P.-D.:
Kunst liebe ich sehr, ob in schönen Bildern
...mehr
Anne P.-D.:
Guter Spruch von Ferstl. Zur Liebe gehört da
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum