Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Leigh Hunt

*Leigh Hunt*, Spruch des Tages zum 20.10.2019

Farben sind das Lächeln der Natur.
Wenn sie extrem lächeln und in andere Schönheiten ausbrechen,
sind sie ihr Lachen, wie in den Blumen.

{Colors are the smiles of nature.
When they are extremely smiling, and break forth into other beauty besides,
they are her laughs, as in the flowers.}

(aus: »The Seer«)
~ Leigh Hunt ~, eigentlich James Henry Leigh Hunt
englischer Schriftsteller und Kritiker; 1784-1859

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: bonnejourneephotography/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 20.10.2019, 00.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Leigh Hunt*

Die gleichen Leute, die anderen alles verwehren können,
sind dafür bekannt, sich selbst nichts zu verweigern.

{The same people who can deny others everything
are famous for refusing themselves nothing.}

(zugeschrieben)
~ Leigh Hunt ~, eigentlich James Henry Leigh Hunt
englischer Schriftsteller und Kritiker; 1784-1859

Zitante 19.10.2018, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Leigh Hunt*

Die Grundlage allen Glücks
ist Gesundheit.

{The groundwork of all happiness
is health.}

(zugeschrieben)
~ Leigh Hunt ~, eigentlich James Henry Leigh Hunt
englischer Schriftsteller und Kritiker; 1784-1859

Zitante 19.10.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Leigh Hunt*

Wenn Du eine lahme Unterhaltung beleben willst,
bring sie auf das Thema Essen.

{If you ever have to support a flagging conversation,
introduce the topic of eating.}

(zugeschrieben)
~ Leigh Hunt ~, eigentlich James Henry Leigh Hunt
englischer Schriftsteller und Kritiker; 1784-1859

Zitante 10.10.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Leigh Hunt*

Geraubte Küsse sind immer die süßesten.

{Stolen kisses are always sweetest.}

(zugeschrieben)
~ Leigh Hunt ~, eigentlich James Henry Leigh Hunt
englischer Schriftsteller und Kritiker; 1784-1859

Zitante 01.08.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Leigh Hunt*, Spruch des Tages zum 19.10.2015

Es gibt zwei Welten:
die Welt, die wir mit Grenzen und Lineal ausmessen, und
die Welt, die wir mit Phantasie und unseren Herzen empfinden.

(zugeschrieben)
~ Leigh Hunt ~, eigentlich James Henry Leigh Hunt
englischer Schriftsteller und Kritiker, 1784-1859


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: stokpic/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 19.10.2015, 00.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Leigh Hunt*

Ein Geschenk geziemend und im rechten Geist
entgegennehmen zu können, kann sogar
das Gegengeschenk ersetzen.

(zugeschrieben)
~ Leigh Hunt ~, eigentlich James Henry Leigh Hunt
englischer Schriftsteller und Kritiker, 1784-1859

Zitante 21.08.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Letzte Kommentare
Quer:
Oh ja, das stimmt. Und da streiten dann manch
...mehr
Zitante Christa:
Ich habe heute nochmal versucht zu recherchie
...mehr
Marianne:
Dieser Spruch hat auch für mich etwas Tröstli
...mehr
Gudrun Kropp:
Dieser Aussage kann ich ebenso nicht zustimme
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Sehr, sehr tröstlich dieser Spruch. Den Sinn
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Dem kann und mag ich nicht zustimmen. Das Leb
...mehr
Anne P.-D.:
Ein super Spruch, der genau sooo für das Lebe
...mehr
Edith T.:
Wo Schatten fällt, muss es auch eine Lichtque
...mehr
Marianne:
Diese Worte von Herrn Mariss finde ich sehr g
...mehr
Anne P.-D.:
Einer meiner Lieblings-Autoren. Ja, ich finde
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum