Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Henri-Louis Bergson

*Henri-Louis Bergson*, Spruch des Tages zum 18.10.2019

Um das Geheimnis der Tiefen zu ergründen,
muß man manchmal nach den Gipfeln schauen.

(aus: »Die seelische Energie (L'énergie spirituelle)«)
~ Henri-Louis Bergson ~
französischer Philosoph und Nobelpreisträger für Literatur (1927); 1859-1941

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: © Sandra Schänzer/saga-photography.de

Zitante 18.10.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Henri-Louis Bergson*

Unordnung ist einfach nur die Ordnung,
nach der wir nicht suchen.

{Le désordre est simplement
l'ordre que nous ne cherchons pas.}

(aus: »Denken und schöpferisches Werden (La pensée et le mouvant)«)
~ Henri-Louis Bergson ~
französischer Philosoph und Nobelpreisträger für Literatur (1927); 1859-1941

Zitante 18.10.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Henri-Louis Bergson*

Neue Ideen sind meistens
die Kinder alter Gedanken.

(zugeschrieben)
~ Henri-Louis Bergson ~
französischer Philosoph und Nobelpreisträger für Literatur (1927); 1859-1941

Zitante 18.10.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Henri-Louis Bergson*

Die wissenschaftliche Untersuchung ist ein Zwiegespräch zwischen dem Geist und der Natur.
Die Natur weckt unsere Neugierde; wir stellen ihr Fragen; ihre Antworten geben der Unterhaltung
eine unvorhergesehene Wendung und rufen neue Fragen hervor, auf die die Natur antwortet,
indem sie neue Ideen suggeriert und so ad infinitum.

(aus: »Die Philosophie von Claude Bernard«, Rede am 30.12.1913)
~ Henri-Louis Bergson ~
französischer Philosoph und Nobelpreisträger für Literatur (1927); 1859-1941

Zitante 08.10.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Henri-Louis Bergson*

Arbeiten wir also daran, unsere Gedanken zu erweitern,
tun wir unserem Verstande Gewalt an;
zerbrechen wir, wenn es nötig ist, unsere Denkformen,
aber versuchen wir nicht, die Wirklichkeit in das
Prokrustesbett unserer Ideen einzuzwängen,
da es doch Aufgabe unserer Ideen ist,
sich nach Maßgabe der Wirklichkeit umzuformen und zu erweitern.

(aus: »Die Philosophie von Claude Bernard«)
~ Henri-Louis Bergson ~
französischer Philosoph und Nobelpreisträger für Literatur (1927); 1859-1941

Zitante 13.12.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Henri-Louis Bergson*

Auswählen heißt ausschließen.

{Choisir, donc exclure.}

(zugeschrieben)
~ Henri-Louis Bergson ~
französischer Philosoph und Nobelpreisträger für Literatur (1927); 1859-1941

Zitante 18.10.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Henri-Louis Bergson*

Auf zehn politische Irrtümer kommen neun, die darin bestehen,
daß man einfach das noch für wahr hält, was aufgehört hat, wahr zu sein.
Aber der zehnte Irrtum, der der schwerste sein kann, wird darin bestehen,
nicht mehr für wahr zu halten, was es trotzdem noch ist.

(aus: »Schöpferische Entwicklung / L'évolution créatrice«)
~ Henri-Louis Bergson ~
französischer Philosoph und Nobelpreisträger für Literatur (1927), 1859-1941

Zitante 30.09.2015, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Letzte Kommentare
Ocean:
Liebe Christa,was für ein wahrer Spruch ..und
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Stimmt. Ich war oft die Dumme und habe viel v
...mehr
Quer:
Das versuche ich doch die ganze Zeit, leider
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, das wünsche ich dir auc
...mehr
Marianne:
Auch Brücken von unseren Regierenden zum Volk
...mehr
B.S.:
Es gibt sie aber auch, die Menschen die dafür
...mehr
Anne P.-D.:
Jetzt lese ich gerade, dass die Katharina Ei
...mehr
Anne P.-D.:
Wie wichtig die Brücke zum anderen Ufer oder
...mehr
Monika:
Das nennt sich Schwarm - "Intelligenz"...MfG
...mehr
Zitante Christa:
Auch ich kann die Stille in der Natur sehr ge
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum