Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Heinrich Zille

*Heinrich Zille*

Von's Vergnügen der reichen Leute
ham wir Armen doch noch immer wat:
von die Pferde die Wurscht,
von die Zigarr'n und die Zigaretten die Stummel,
von die Flieger die Notdurft
un von die Automobile den Jestank.

(zugeschrieben)
~ Heinrich Zille ~
deutscher Grafiker, Maler und Fotograf; 1858-1929

Zitante 30.01.2020, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Heinrich Zille*

Jeder schließt von sich auf andere
und berücksichtigt dabei nicht, daß es auch
anständige Menschen gibt.

(zitiert in »Heinrich Zille: Das war sein Milljöh«)
~ Heinrich Zille ~
deutscher Grafiker, Maler und Fotograf; 1858-1929

Zitante 10.01.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Heinrich Zille*

Weene nicht, es is verjebens
jede Träne dieses Lebens
fließet in ein Kellerloch –
deine Keile kriste doch.

(zugeschrieben)
~ Heinrich Zille ~
deutscher Grafiker, Maler und Fotograf; 1858-1929

Zitante 10.01.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Heinrich Zille*

Frohe Arbeit - ernster Wille!
Mal 'nen Schluck in de Destille !
Und een bißken Kille Kille -
det hält munter!

(aus seinen Werken)
~ Heinrich Zille ~
deutscher Grafiker, Maler und Fotograf; 1858-1929

Zitante 30.12.2016, 14.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Heinrich Zille*, Spruch des Tages zum 10.01.2016

Wie herrlich ist es, nichts zu tun,
und dann vom Nichtstun auszuruhn.

(zugeschrieben)
~ Heinrich Zille ~
deutscher Grafiker, Maler und Fotograf; 1858-1929


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: ThePixelman/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 10.01.2016, 00.05 | (6/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Heinrich Zille*

Und nun ihr alle, die ihr jung seid, auf die wir hoffend sehen,
hinaus in die Sonne, in's Freie, in die Weite, in die Gefahren –
in der Badewanne lernt man nicht schwimmen.

(zugeschrieben)
~ Heinrich Zille ~
deutscher Grafiker, Maler und Fotograf; 1858-1929

Zitante 27.08.2015, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Heinrich Zille*

Das Unglück ist, daß jeder denkt,
der andere ist wie er,
und dabei übersieht, daß es
auch anständige Menschen gibt.

(zugeschrieben)
~ Heinrich Zille ~
deutscher Grafiker, Maler und Fotograf; 1858-1929

Zitante 09.08.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Fehlplanung ist etwas, was viele Menschen mit Schicksal verwechseln.

~ Molière ~
(1622-1673)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga F.:
Liebe Christa, von Herzen wünsche ich di
...mehr
Marianne:
Eine gute Kombi von Spruch und Bild, danke!Li
...mehr
Quer:
Hier sind der schöne Sinnspruch und das
...mehr
Steffen Mayer:
Ich möchte Menschen mit der Befremdlichkeit
...mehr
Marianne:
@ Christa: Hmm, weil "lila" der letzte Versuc
...mehr
Marianne:
Ich liebe die Lavendelbüsche in unserem
...mehr
Anne P.-D.:
Das könnte Lavendel sein,.. auf dem Moti
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich auch allen an diesem Son
...mehr
Marianne:
Dieser von Herzen kommende Wunsch erreicht He
...mehr
Quer:
Das ist ein wundervoller Wunsch, den ich gern
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum