Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Hans Gäfgen

*Hans Gäfgen*

In Sommernächten am Fenster stehen, einsam und still,
und dem Lied wandernder Gesellen lauschen, das ist schön und befriedigend.
Und kommt leise Wehmut und zartes Sehnen im Herzen auf,
so schmerzt das nicht, sondern beglückt den, der berufen ist, einsam zu sein.

(zugeschrieben)
~ Hans Gäfgen ~
deutscher Lyriker, 1894-1939

Zitante 03.06.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Hans Gäfgen*

Einsamkeit scheint vielen ein schweres hartes Ding.
Und doch ist sie für den, der sie recht zu nutzen weiß,
die Quelle des wahren Frohsinns, der echten, tiefsten Freuden des Lebens.

(zugeschrieben)
~ Hans Gäfgen ~
deutscher Lyriker, 1894-1939

Zitante 24.07.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Hans Gäfgen*

Einsam mußt du im Walde rasten und mit den Vögeln plaudern,
die von Ast zu Ast ihr lustiges Treiben haben.
Wie Siegfried wirst du dann ihre Sprache zu deuten wissen und vernehmen,
was der Buchfink dem Spechte zu erzählen hat.

(zugeschrieben)
~ Hans Gäfgen ~
deutscher Lyriker, 1894-1939

Zitante 04.06.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Letzte Kommentare
Marianne:
Wie schöne wäre es, wenn auf unserem Planeten
...mehr
Quer:
Oh ja, das unterstreiche ich gerne. Erkenntni
...mehr
Lina:
Dieser "Tagesspruch" wurde aus Friedrich Dürr
...mehr
O. Fee:
@ ChristaLiebe Christa, vielen herzlichen Dan
...mehr
Zitante Christa:
Bei diesem Monument handelt es sich nicht um
...mehr
O. Fee:
In der Architektur ist die Ruine von Unfertig
...mehr
SM :
Ganz schön böse
...mehr
Marianne:
Hmm, ich denke eher, Perfektionismus kann von
...mehr
Achim:
Ohne Nächstenliebe ist das Leben des Menschen
...mehr
Achim:
muß man den Talmut lesen um die Bibel zu vers
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum