Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Friedrich von Bodelschwingh

Friedrich von Bodelschwingh

Keine echte Hoffnung
hat die Gegenwart unverändert gelassen.

(zugeschrieben)
~ Friedrich von Bodelschwingh der Ältere~
deutscher evangelischer Pastor und Theologe, Gründer der Bethel-Stifungen; 1831-1910

Zitante 24.07.2020, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich von Bodelschwingh*

Drückt dich eine Last, nimm eine fremde hinzu;
an beiden wirst du leichter tragen als an einer allein.

(zugeschrieben)
~ Friedrich von Bodelschwingh der Ältere ~
deutscher evangelischer Pastor und Theologe, Gründer der Bethel-Stifungen; 1831-1910

Zitante 06.03.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich von Bodelschwingh*

Dank und Liebe bleiben die grössten Mächte,
die mehr Siege gewinnen als alle Heere der Welt.

(zugeschrieben)
~ Friedrich von Bodelschwingh der Ältere~
deutscher evangelischer Pastor und Theologe, Gründer der Bethel-Stifungen; 1831-1910

Zitante 06.03.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich von Bodelschwingh*

Christus steht nicht hinter uns als unsere Vergangenheit,
sondern vor uns als unsere Hoffnung.

(zugeschrieben)
~ Friedrich von Bodelschwingh der Ältere~
deutscher evangelischer Pastor und Theologe, Gründer der Bethel-Stifungen; 1831-1910

Zitante 18.08.2017, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich von Bodelschwingh*

Gerechtigkeit ohne Barmherzigkeit ist lieblos,
Barmherzigkeit ohne Gerechtigkeit ist entehrend.

(zugeschrieben)
~ Friedrich von Bodelschwingh der Ältere~
deutscher evangelischer Pastor und Theologe, Gründer der Bethel-Stifungen; 1831-1910

Zitante 21.03.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich von Bodelschwingh*

Alles ist heilsam, was uns daran erinnert,
daß die Zeit eine Ende hat.

(zugeschrieben)
~ Friedrich von Bodelschwingh der Ältere~
deutscher evangelischer Pastor und Theologe, Gründer der Bethel-Stifungen; 1831-1910

Zitante 19.08.2016, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich von Bodelschwingh*

Die erste Frage soll nicht sein:
Was kann ich von meinem Nächsten erwarten?
sondern: Was kann der Nächste von mir erwarten?

(zugeschrieben)
~ Friedrich von Bodelschwingh der Ältere~
deutscher evangelischer Pastor und Theologe, Gründer der Bethel-Stifungen; 1831-1910

Zitante 03.03.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Letzte Kommentare
Sophie:
Ach Monika, ich denke, daß sehen Sie zu
...mehr
Monika :
Ach, dank der globalen Erwärmung ist es
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Liebe Christa, ich las das erst jetzt, war ei
...mehr
Marianne:
Die Vergangenheit kann ich nicht mehr än
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Die Zukunft empfinde ich immer als unbestimmt
...mehr
Edith T.:
Ich möchte nicht wissen, was mir meine Z
...mehr
Edith T.:
An D. herzliche Glückwünsche nachtr
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, erst mal wünsche ich Dir,
...mehr
Quer:
Auch von mir: Gute Besserung, Christa.Gratula
...mehr
B.S.:
... wir sind nicht mehr verheiratet. Sich all
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum