Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Franz Schubert

*Franz Schubert*

Naturanlage und Erziehung bestimmen des Menschen Geist und Herz.
Das Herz ist Herrscher, der Geist soll es sein.

(aus seinem Tagebuch)
~ Franz (Peter) Schubert ~
österreichischer Komponist; 1797-1828

Zitante 31.01.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Franz Schubert*

Ein schreckender Gedanke ist dem freien Manne in dieser Zeit die Ehe;
er vertauscht sie entweder mit Trübsinn oder grober Sinnlichkeit.

(aus einem Tagebucheintrag [1816])
~ Franz (Peter) Schubert ~
österreichischer Komponist; 1797-1828

Zitante 31.01.2018, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Franz Schubert*

Nehmt die Menschen, wie sie sind,
nicht wie sie sein sollen.

(aus seinen Tagebüchern)
~ Franz (Peter) Schubert ~
österreichischer Komponist; 1797-1828

Zitante 02.12.2017, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Franz Schubert*

Na, hör mal, ein Steinklopfer muß Steine klopfen,
aber ich darf komponieren!

(zugeschrieben)
~ Franz (Peter) Schubert ~
österreichischer Komponist; 1797-1828

Zitante 03.02.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Franz Schubert*

Keiner, der den Schmerz des andern, und keiner, der die Freude des andern versteht!
Man glaubt immer zu einander zu gehen und man geht immer nur neben einander…

(zugeschrieben)
~ Franz (Peter) Schubert ~
österreichischer Komponist; 1797-1828

Zitante 31.01.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Franz Schubert*

Meine Erzeugnisse sind durch den Verstand für Musik
und durch meinen Schmerz vorhanden;
jene, welche der Schmerz allein erzeugt hat,
scheinen am wenigstens die Welt zu erfreuen.

(zugeschrieben)
~ Franz (Peter) Schubert ~
österreichischer Komponist; 1797-1828

Zitante 07.12.2016, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Franz Schubert*

Wir glauben immer, daß Gott uns selbst ähnlich sei:
die Nachsichtigen verkünden ihn als nachsichtig,
die Haßerfüllten predigen, daß er furchtbar sei.

(zugescshrieben)
~ Franz (Peter) Schubert ~
österreichischer Komponist; 1797-1828

Zitante 29.01.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Franz Schubert*

Leichter Sinn, leichtes Herz:
zu leichter Sinn birgt meistens ein zu schweres Herz.

(aus seinen Tagebüchern)
~ Franz (Peter) Schubert ~
österreichischer Komponist; 1797-1828

Zitante 15.12.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare
Edith T. :
Das Foto zu meinem Spruch gefällt mir sehr gu
...mehr
Gudrun Kropp:
Ja, Edith`s Spruch macht nachdenklich - von d
...mehr
Anne P.-D.:
Toller Spruch, tolles Motiv. Kann ich sehr b
...mehr
Fred Ammon:
Hier noch eiin ergänzendes Wort zum Thema "Li
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ist es nicht eher so, dass Liebe kein Ein-Ver
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Au weia. Stimmt aber leider all zu oft
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Treffend und sehr süß ausgedrückt. Aber im Mo
...mehr
Gudrun Kropp:
... dann meint die Autorin mit Liebe die Sexu
...mehr
Anne P.-D.:
Mein Blick vom Gefühl her muss sehr oft nach
...mehr
Gudrun Kropp:
Ob Liebe immer Einverständnis bedeutet? Liebe
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum