Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Ferdinando Galiani

Ferdinando Galiani, Spruch des Tages zum 02.12.2019

Die innere Heiterkeit des Menschen, die wahre Heiterkeit
– die etwas ganz anderes ist als die Lustigkeit –
entsteht nur, wenn der Mensch sich
für die Gegenwart und Zukunft in Ruhe und Sicherheit weiß.

(aus: »Gedanken und Beobachtungen«)
~ Ferdinando Galiani ~, auch genannt: Abbé Galiani
italienischer Diplomat, Ökonom und Schriftsteller; 1728-1787

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 02.12.2019, 00.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ferdinando Galiani

Furcht und Habgier
sind die Ursachen der Grausamkeit.

(aus seinen Briefen)
~ Ferdinando Galiani ~, auch genannt: Abbé Galiani
italienischer Diplomat, Ökonom und Schriftsteller; 1728-1787

Zitante 02.12.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ferdinando Galiani

Kluge Leute sind selten mutig.
Sie sind vorsichtig und maßvoll, also eigentlich feige.
Wirklichen Mut haben nur die Narren.

(zugeschrieben)
~ Ferdinando Galiani ~, auch genannt: Abbé Galiani
italienischer Diplomat, Ökonom und Schriftsteller; 1728-1787

Zitante 02.12.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ferdinando Galiani, Spruch des Tages zum 02.12.2016

Die schlechteste Münze, mit der man
seine Freunde bezahlen kann, sind die Ratschläge.
Nur die Hilfe ist die einzig gute.

(zugeschrieben)
~ Ferdinando Galiani ~, auch genannt: Abbé Galiani
italienischer Diplomat, Ökonom und Schriftsteller; 1728-1787


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 02.12.2016, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ferdinando Galiani

Wie es Leute gibt, die Bücher wirklich studieren
und andere, die sie nur durchblättern,
gibt es Reisende, die es mit den Ländern ebenso machen:
sie studieren sie nicht, sie blättern sie nur durch.

(zugeschrieben)
~ Ferdinando Galiani ~, auch genannt: Abbé Galiani
italienischer Diplomat, Ökonom und Schriftsteller; 1728-1787

Zitante 22.11.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ferdinando Galiani

Nichts ist häufiger,
als dass am Ende eines Streits
beide Gegner um die Wette Unsinn reden.

(zugeschrieben)
~ Ferdinando Galiani ~, auch genannt: Abbé Galiani
italienischer Diplomat, Ökonom und Schriftsteller; 1728-1787
.

Zitante 02.12.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ferdinando Galiani

Politik ist die Wissenschaft,
den Bürgern mit verhältnismäßig geringer Mühe
möglichst viel Gutes zu bescheren.

(zugeschrieben)
~ Ferdinando Galiani ~, auch genannt: Abbé Galiani
italienischer Diplomat, Ökonom und Schriftsteller; 1728-1787

Zitante 06.10.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Nichts anderes braucht es zum Triumph des Bösen, als daß gute Menschen gar nichts tun.

~ Edmund Burke ~
(1729-1797)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
quersatzein:
Ja, die Richtung muss stimmen, nicht nur, was
...mehr
Gudrun Zydek:
Großartig formuliert und - leider - so wahr!
...mehr
Marianne:
Ohh jaaaa!Lebensbejahende und liebe Grüße V
...mehr
Marianne:
Wirken und auch das Schöne genießen.Sonneng
...mehr
Marianne:
Wirken und auch das Schöne genießen.Sonneng
...mehr
Anne:
Ein wunderbarer Tagesspruch... Sollte zum "Mo
...mehr
Anne:
Naja; grundsätzlich stimme ich dem zu. Aber
...mehr
Zitante Christa:
Zum Thema "Mode" war ich bei der Bldersuche z
...mehr
Zitante Christa:
... und dabei war es zu Senecas Zeiten noch v
...mehr
Zitante Christa:
Auf der Suche nach einem passenden Beitrag am
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum