Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Ferdinand Ebner

*Ferdinand Ebner*

Erlebnisse haben die geistige Bestimmung, den Menschen immer höher zu stoßen.
Zumindest aber sind sie das Sprungbrett für den »Sprung, den niemand sieht«.

(aus seinen Schriften)
~ Ferdinand Ebner ~
österreichischer Volksschullehrer und Philosoph; 1882-1931

Zitante 31.01.2019, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ferdinand Ebner*

Der Mensch ist dem Menschen
Umweg und Weg zu Gott.

(aus: »Fragmente, Aufsätze, Aphorismen«)
~ Ferdinand Ebner ~
österreichischer Volksschullehrer und Philosoph; 1882-1931

Zitante 31.01.2018, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ferdinand Ebner*

Die wahre Freude des Lebens ist die im tiefsten Leid sich bewährende,
von keinem Leid zu verzehrende Freude, daß Gott ist
und daß der Mensch Gottes Kind ist.

(aus: »Wort und Liebe«)
~ Ferdinand Ebner ~
österreichischer Volksschullehrer und Philosoph; 1882-1931

Zitante 02.12.2017, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ferdinand Ebner*

Worte sind
Taten des Geistes.

(zugeschrieben)
~ Ferdinand Ebner ~
österreichischer Volksschullehrer und Philosoph; 1882-1931

Zitante 04.02.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ferdinand Ebner*

Man muss schlaflose Nächte haben, um etwas
von dem Geheimnis der großen Stille um Mitternacht zu wissen.

(aus: »Schriften«)
~ Ferdinand Ebner ~
österreichischer Volksschullehrer und Philosoph; 1882-1931

Zitante 31.01.2017, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ferdinand Ebner*

Die Liebe im Menschen spricht das rechte Wort aus.
Das rechte Wort entzündet im Menschen die Liebe.

(aus: »Schriften«)
~ Ferdinand Ebner ~
österreichischer Volksschullehrer und Philosoph; 1882-1931

Zitante 07.12.2016, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ferdinand Ebner*

Der Staat hat kein Gewissen.
Aber der Mensch hat eins.

(zugeschrieben)
~ Ferdinand Ebner ~
österreichischer Volksschullehrer und Philosoph; 1882-1931

Zitante 29.01.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ferdinand Ebner*

Das wahre Du des Ich
ist Gott.

(zugeschrieben)
~ Ferdinand Ebner ~
österreichischer Volksschullehrer und Philosoph; 1882-1931

Zitante 16.12.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare
Marianne:
Auch mir gefallen der Spruch und das dazu aus
...mehr
Anne P.-D.:
Allen einen schönen Nikolaustag. Dafür muss m
...mehr
Edith T. :
Das Foto zu meinem Spruch gefällt mir sehr gu
...mehr
Gudrun Kropp:
Ja, Edith`s Spruch macht nachdenklich - von d
...mehr
Anne P.-D.:
Toller Spruch, tolles Motiv. Kann ich sehr b
...mehr
Fred Ammon:
Hier noch eiin ergänzendes Wort zum Thema "Li
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ist es nicht eher so, dass Liebe kein Ein-Ver
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Au weia. Stimmt aber leider all zu oft
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Treffend und sehr süß ausgedrückt. Aber im Mo
...mehr
Gudrun Kropp:
... dann meint die Autorin mit Liebe die Sexu
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum