Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Emanuel Swedenborg

*Emanuel Swedenborg*, Spruch des Tages zum 29.01.2019

In geistlicher Weise denken
ist denken ohne Zeit und Raum;
naturmäßig denken
ist denken mit Zeit und Raum.

(aus: »Die Wonnen der Weisheit betreffend die eheliche Liebe«)
~ Emanuel (von) Swedenborg ~, eigentlich Swedberg
schwedischer Wissenschaftler, Mystiker und Theosoph; 1688-1772

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 29.01.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emanuel Swedenborg*

Wahre Christen sagen in ihrem Herzen,
ein wahrer Christ sei, wer als Christ lebt bzw. wie der Herr lehrt.
Auf diese Weise würde aus allen verschiedenen Kirchen eine einzige werden,
und alle Zwistigkeiten, die aus der bloßen Lehre entstehen,
würden verschwinden, ja der gegenseitige Hass würde
augenblicklich vergehen und das Reich des Herrn auf Erden entstehen.

(aus: »Himmlische Geheimnisse«)
~ Emanuel (von) Swedenborg ~, eigentlich Swedberg
schwedischer Wissenschaftler, Mystiker und Theosoph; 1688-1772

Zitante 29.01.2018, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emanuel Swedenborg*

Liebe aber und Weisheit existieren nur in ideeller Weise,
weil nur in der Neigung und dem Denken unseres Gemütes;
in der Nutzwirkung aber existieren sie in reeller Weise,
weil zugleich im Handeln und Wirken des Körpers; […].

(aus: »Die Eheliche Liebe«)
~ Emanuel (von) Swedenborg ~, eigentlich Swedberg
schwedischer Wissenschaftler, Mystiker und Theosoph; 1688-1772

Zitante 05.07.2017, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emanuel Swedenborg*

Wahr ohne Gut, ist wie
ein Winterlicht, wo die ganze Erdoberfläche erstarrt und nichts hervorgebracht wird.
Wahres aus Gutem ist wie
die Lust des Frühlings und des Sommers, wo alles erblüht und schafft.

(zugeschrieben)
~ Emanuel (von) Swedenborg ~, eigentlich Swedberg
schwedischer Wissenschaftler, Mystiker und Theosoph; 1688-1772

Zitante 30.01.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emanuel Swedenborg*

Es ist kein Beweis für eines Menschen Verständnis, wenn er imstande ist,
das zu bekräftigen, was ihm zusagt; aber die Fähigkeit, zu unterscheiden,
daß das, was wahr ist, wahr – und das, was falsch ist, falsch ist,
das ist ein charakteristischer Beweis für seine Intelligenz.

(zugeschrieben)
~ Emanuel (von) Swedenborg ~, eigentlich Swedberg
schwedischer Wissenschaftler, Mystiker und Theosoph; 1688-1772

Zitante 27.01.2016, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emanuel Swedenborg*

In der Christenheit unterscheiden sich die Kirchen nach ihren Lehrbestimmungen.
Von daher nennen sie sich Römisch-Katholische, Lutheraner,
Calvinisten oder Reformierte und Evangelische usw.
Man nennt sie so lediglich aufgrund ihrer Lehren.
Das wäre durchaus nicht der Fall, wenn sie die Liebe zum Herrn
und die tätige Liebe zum Nächsten zur Hauptsache machen würden.

(aus: »Himmlische Geheimnisse«)
~ Emanuel (von) Swedenborg ~, eigentlich Swedberg
schwedischer Wissenschaftler, Mystiker und Theosoph; 1688-1772

Zitante 12.12.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Letzte Kommentare
Sophie:
sehr gut.
...mehr
Marianne:
Ich liebe Sonnenuntergänge am Meer und dein S
...mehr
Sandra:
Ein schöner Spruch, der so wie für mich gemac
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ein wunderschönes Bild, liebe Christa. Gerade
...mehr
Anne P.-D.:
Ich mag vor allem die untergehende Sonne am M
...mehr
Ulla I.:
Liebe Christa,danke dir für den Hinweis auf
...mehr
Ulla I.:
Paradox, aber die, die mit allen Wassern gewa
...mehr
Quer:
Oh ja, die Schönheit und vor allem die Liebe
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
@Christa - Das Verständnis fehlt mir. Ich kön
...mehr
Ulla I.:
Diejenigen, die andere gern von oben herab be
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum