Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Else Pannek

Else Pannek

Wir sprechen über das, was uns erfüllt –
oder über das, womit wir uns angefüllt haben.

(von ihrer Homepage)
~ © Else Pannek ~

deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin; 1932-2010

Zitante 08.05.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Else Pannek

Man kann sich vor lauter Rücksicht
aus den Augen verlieren.

(von ihrer Homepage)
~ © Else Pannek ~

deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin; 1932-2010

Zitante 09.03.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Else Pannek

Die Wunden der Erde, der Pflanzen, der Tiere,
der Menschen, des Wassers und des Himmels
sind unsere Fingerabdrücke.

(von ihrer Homepage)
~ © Else Pannek ~

deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin; 1932-2010

Zitante 11.01.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Else Pannek

Es muss ein Defekt sein, in Geldwert zu denken,
wenn die Währung Leben heißt.

(von ihrer Homepage)
~ © Else Pannek ~

deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin; 1932-2010

Zitante 17.11.2017, 18.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Else Pannek

Wohlwollen
schenkt ein Stück Unverwundbarkeit.

(von ihrer Homepage)
~ © Else Pannek ~

deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin; 1932-2010

Zitante 02.10.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Else Pannek

Zufriedenheit ist
einig sein mit sich.

(von ihrer Homepage)
~ © Else Pannek ~

deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin; 1932-2010

Zitante 23.08.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Else Pannek

Lasst die Orden,
tragt lieber Herz.

(von ihrer Homepage)
~ © Else Pannek ~

deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin; 1932-2010

Zitante 22.08.2017, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Else Pannek

Wir können
behüten, beschützen, bewahren, erhalten,
ohne dass uns ein Gesetz dazu zwingt.

(von ihrer Homepage)
~ © Else Pannek ~

deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin; 1932-2010

Zitante 12.07.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Else Pannek

Entsetzen lähmt –
und Lähmung macht wehrlos.

(von ihrer Homepage »narzissenleuchten.de«)
~ © Else Pannek ~

deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin; 1932-2010

Zitante 01.06.2017, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Else Pannek, Spruch des Tages zum 15.05.2017

Etwas Muße braucht der Mensch,
eine Blume und ein Buch.

(Quelle: Homepage der Autorin)

~ © Else Pannek ~

deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin; 1932-2010


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: congerdesign/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 15.05.2017, 00.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Bitter ist es, das heute zu müssen, was man gestern noch wollen konnte.

~ Karl Gutzkow ~
(1811-1878)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Quer:
Wie recht er hatte! Und noch immer hat.Das Bi
...mehr
Zitante:
Die Segenswünsche mag ich auch sehr gerne, u
...mehr
Marianne:
Wunderschönes Bild, unterstreicht den Spruch
...mehr
Helga F.:
Wunderschön das Bild und der Segen.Ein altir
...mehr
Anne P.-D.:
Nach den Unwettern der Nacht bzw. hier gegen
...mehr
Helga F.:
So sehe ich das auch.Nach einer Nahtod-Erfahr
...mehr
Marianne:
Mir bewusst zu werden, was für ein kostb
...mehr
Marianne:
Gegenseitige Rücksichtsnahme ist ein gut
...mehr
Marianne:
Ich finde auch, es gibt Situationen, wo uns e
...mehr
Anne P.-D.:
Manchmal sollte man lernen, auch mal "Nein" z
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum