Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Charles Joseph de Ligne

Charles Joseph de Ligne

Alles hat zwei Seiten,
damit man die wählen kann,
die uns nicht in unserer Ruhe stört.

(aus: »Gedanken und Einfälle [Mes écarts ou ma t?te mise en liberté]«)
~ Charles Joseph Fürst de Ligne ~, auch "Der rosarote Prinz" genannt
belgischer Offizier und Diplomat in österreichischen Diensten und Schriftsteller; 1735-1814

Zitante 09.04.2021, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Charles Joseph de Ligne

Enthusiasmus und Fanatismus.
Jener gehört zur Größe der Seele,
dieser zur Kleinheit des Geistes.

(aus: »Mes écarts ou ma tête mise en liberté (Gedanken und Einfälle)«)
~ Charles Joseph Fürst de Ligne ~, auch "Der rosarote Prinz" genannt
belgischer Offizier und Diplomat in österreichischen Diensten und Schriftsteller; 1735-1814

Zitante 23.05.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Charles Joseph de Ligne

Um die ins rechte Licht zu setzen, mit denen man beisammen ist,
muss man sie über das sprechen lassen, was sie am besten verstehen,
und selbst aus einem Langweiligen Vorteil ziehen zur Belehrung und Unterhaltung.
Wahrscheinlich findet sich etwas, das er weiß oder lernen kann oder gesehen hat.

(aus: »Gedanken und Einfälle«)
~ Charles Joseph Fürst de Ligne ~, auch "Der rosarote Prinz" genannt
belgischer Offizier und Diplomat in österreichischen Diensten und Schriftsteller; 1735-1814

Zitante 23.05.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Charles Joseph de Ligne, Spruch des Tages zum 22.06.2017

So viele Strafen gibt es für die, die töten –
warum gibt es keine für die, die demütigen?

{Il y a tant de peines pour ceux qui tuent;
pourquoi n'y en a-t-il pas pour ceux qui humilient ?}

(aus: »Mes écarts«)
~ Charles Joseph Fürst de Ligne ~, auch "Der rosarote Prinz" genannt
belgischer Offizier und Diplomat in österreichischen Diensten und Schriftsteller; 1735-1814


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 22.06.2017, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Charles Joseph de Ligne

Man prüfe, wie diejenigen behandelt werden,
die die Wahrheit sagen.

(aus: »Gedanken und Einfälle«)
~ Charles Joseph Fürst de Ligne ~, auch "Der rosarote Prinz" genannt
belgischer Offizier und Diplomat in österreichischen Diensten und Schriftsteller; 1735-1814

Zitante 22.05.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Charles Joseph de Ligne

Die sogenannte Philosophie des Jahrhunderts
ist Leidenschaftslosigkeit; sie ist zerstörend.

(aus: »Gedanken und Einfälle«)
~ Charles Joseph Fürst de Ligne ~, auch "Der rosarote Prinz" genannt
belgischer Offizier und Diplomat in österreichischen Diensten und Schriftsteller; 1735-1814

Zitante 27.04.2016, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Wer die Blume des Frühlings pflückt, versteht die glücklichste Kunst.

~ Ernst Moritz Arndt ~
(1769-1860)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Monika:
Rund 2,2 Milliarden Menschen bezeichnen sich
...mehr
Hanspeter Rings:
Danke für den Post. Diesen Satz hatte ich ü
...mehr
Marianne:
Veränderungen katapultieren uns aus unse
...mehr
Monika :
Viele Menschen tun sich mit Veränderunge
...mehr
Marianne:
Das wäre so schön!Eine gute Woche w
...mehr
Marianne:
Traumhaft schönes Bild und passende Wort
...mehr
Marianne:
Ein sehr positiver Spruch!Liebe Wochenendgrü
...mehr
Quer:
Diese schönen Zeilen von Friedrich Rückert
...mehr
Marianne:
Die Natur kann viel Freude schenken. Mir gefa
...mehr
Helga F.:
Was für ein schöner Spruch und harmonisches
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum