Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: August von Kotzebue

Aus der Sonne ziehen die Kräuter ihre Würze,
die Blumen ihren Duft, und
der Weinstock seinen Lebensbalsam.

(aus: »Theater«)
~ August (Friedrich Ferdinand) von Kotzebue ~
deutscher Dramatiker, Schriftsteller und Librettist, auch als russischer Generalkonsul tätig; 1761-1819

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Wildfaces/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 03.05.2019, 00.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

*August von Kotzebue*

Wir suchen schlau in tausend Gründen
Von unserm Schicksal das "Warum",
Nur nicht da, wo es am nächsten zu finden:
In eigner Schuld, da sind wir stumm.

(aus: »Die neue Frauenschule«)
~ August (Friedrich Ferdinand) von Kotzebue ~
deutscher Dramatiker, Schriftsteller und Librettist, auch als russischer Generalkonsul tätig; 1761-1819

Zitante 03.05.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*August von Kotzebue*

Wer steinreich ist,
wird oft steinhart.

(zugeschrieben)
~ August (Friedrich Ferdinand) von Kotzebue ~
deutscher Dramatiker, Schriftsteller und Librettist, auch als russischer Generalkonsul tätig; 1761-1819

Zitante 24.10.2016, 08.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*August von Kotzebue*

Weiberherzen und Polypen kann man in so viele Stücke zerschneiden, als man will;
jedes Stück lebt für sich und wird als ein Ganzes verschenkt.

(zugeschrieben)
~ August (Friedrich Ferdinand) von Kotzebue ~
deutscher Dramatiker, Schriftsteller und Librettist, auch als russischer Generalkonsul tätig; 1761-1819

Zitante 05.01.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*August von Kotzebue*

Freiheit! Du bist das Brot, jedem Stand, jedem Alter, jedem Bedürfnis.
Brot ist des Körpers Nahrung und Freiheit Seelenspeise.

(zugeschrieben)
~ August (Friedrich Ferdinand) von Kotzebue ~
deutscher Dramatiker, Schriftsteller und Librettist, auch als russischer Generalkonsul tätig; 1761-1819

Zitante 01.12.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*August von Kotzebue*

Die Menschen sind nur Kartenblätter in der Hand des Schicksals.
Da figurieren sie eine Weile, bis sie
ausgespielt und vom Tode gestochen werden.

(aus: »Blinde Liebe«)
~ August (Friedrich Ferdinand) von Kotzebue ~
deutscher Dramatiker, Schriftsteller und Librettist, auch als russischer Generalkonsul tätig; 1761-1819

Zitante 07.11.2015, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*August von Kotzebue*

Der Witz ist nur ein Sommerkleid;
die Wahrheit kann man zu allen Jahreszeiten gebrauchen.

(aus: »Lohn der Wahrheit«)
~ August (Friedrich Ferdinand) von Kotzebue ~
deutscher Dramatiker, Schriftsteller und Librettist, auch als russischer Generalkonsul tätig; 1761-1819

Zitante 24.10.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Letzte Kommentare
Gudrun Kropp:
Wie wahr doch dieser Spruch ist ...
...mehr
Marianne:
Was für ein schöner Gedanke! Das Bild symboli
...mehr
Fred Ammon:
Es ist schwer, an Vorhersehung zu glauben, we
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Guten Abend Christa,genau so scheint es mir g
...mehr
Ocean:
Guten Abend, liebe Christa,wie schön, dass du
...mehr
SM :
Vielleicht hängt es an der Definition von "be
...mehr
Quer:
Das sind elementare Erkenntnisse von Pascal:
...mehr
Gudrun Zydek:
Dieses Zitat scheint es in sich zu haben. Ich
...mehr
Gudrun Kropp:
Das heißt, wenn jemand bewusst lebt, auf sich
...mehr
SM :
Ich habe so meine Schwierigkeiten mit dem Wor
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum