Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Freizeit

Alltägliches, 28.04.2020


eingelöst:

~ klick hier ~

Da meine Tochter ebenfalls Hörbuchfanatikerin ist, schenken wir uns gegenseitig immer Gutscheine, die wir bei dieser Audio-Plattform einlösen. Nach diesem Download verfüge ich noch über 5 weitere Gutscheine, weil ich seit Jahresanfang nichts mehr heruntergeladen hatte.

Das Buch läuft über 10 Stunden und gerade erst gestern habe ich ein anderes Hörbuch gestartet. Es wird also noch ein paar Tage dauern, bis ich darüber berichten kann!

(Wie immer bei (Hör-)Buchvorstellungen und/oder Verlinkungen handelt es sich nicht um kommerzielle Werbung – ich schöpfe weder einen finanziellen noch anderweitigen Vorteil daraus!)

gegruselt:
allein die Begriffe "Durchseuchung" und "Herdenimmunität" lassen mich gruseln. Geschweige denn der bloße Gedanke an eine Durchführung daran, den manche Menschen propagieren...

gescannt:
habe ich in den letzten Tagen einige Stunden lang. Natürlich nur aus Büchern, die keinem Urheberrecht mehr unterliegen. Mein Scanprogramm kann auch einigermaßen gut Frakturschrift "lesen", so daß ich in diesen Dateien eventuelle Textquellen suchen kann.
.

Zitante 28.04.2020, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 27.04.2020


aufgefallen:
die Wetterregel, die ich für den heutigen Namenstag von Peter zitiert habe, lautet:
»Auf des heiligen Peters Fest, sucht der Storch sein Nest.«
Dabei berichteten die Regionalzeitungen schon letzte Woche vom Schlüpfen (!) der ersten Küken.

gelangweilt:
habe ich mich nur in meiner Kinder- und Jugendzeit. Seitdem ist mir dieses Gefühl nicht mehr bekannt.

gesehen:
wieder das Angebot eines Hörbuches, das mich interessieren würde: »Der Würfel« von Bijan Moini. Diesmal geht es um Künstliche Intelligenz und Algorithmen. Beides macht mir übrigens Angst...

gelesen:
Eva Rossmann: Mira Valensky, Band 1 (von mittlerweile 13): Wahlkampf

gehört:
Elly Griffiths, Ruth Galloway Band 2: Knochenhaus – und gleich danach: Band 3: Gezeitengrab. Ich mag die Serie rund um die forensische Archäologin sehr, auch weil sie mit der sehr passenden Stimme von Gabriele Blum gelesen wird.

geantwortet:
ja klar, wenn ich mich für den Kauf des Buches "Leben" entschieden und es gehört habe, teile ich meine Meinung dazu gerne mit!
.

Zitante 27.04.2020, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 26.04.2020


überlegt:
ob ich mir ein Hörbuch über Massen(tier)sterben zur Zeit antuen soll? (konkret: "Leben" von Uwe Laub) Ich tendiere zu: ja. Und werde über meine Entscheidung berichten.

gefragt:
wo sind eigentlich alle die Nachrichten hin, über die berichtet werden würde, gäbe es den momentanen Fokus nicht?

organisiert:
der Lebensmitteleinkauf geht bei uns momentan so: wir gehen/fahren gemeinsam zum Laden hin und mal darf der eine, beim nächsten Mal der andere ins Geschäft. Entweder der Liebste mit meinem Einkaufszettel, oder ich mit seinem ;-) Es hat uns bislang noch an nichts gefehlt.

überlegt:
was ist mir eigentlich JETZT gerade wichtig? Darauf kaue ich schon ein paar Tage herum und das Ergebnis ist immer ein anderes, je nachdem, wie lange ich den Zeitraum "JETZT" definiere...

gedacht:
ich bin kein Mensch der Superlativen: noch besser, schneller, höher, kultiger, flippiger, angesagter, designter, teurer, moderner und was sonst noch. Ich liebe die Einfachheit, und deshalb fühle ich mich wahrscheinlich momentan überhaupt nicht in meinen "Freiheiten" begrenzt.
.

Zitante 26.04.2020, 18.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Alltägliches, 25.04.2020


gedacht:
ich sollte mal beginnen, die vielen Mails, die noch unbeantwortet im Posteingang rumlungern, zu beantworten. Bislang fehlte mir noch der Schwung dazu.

gefreut:
mein Hinweis auf ein sehr bekanntes, sehr oft verwendetes Zitat, das angeblich von Novalis stammt, wurde von G. Krieghofer aufgegriffen und weiter analysiert:
~ klick hier ~

gehofft:
daß durch Kompetenz-Gerangel nicht die bisherigen Erfolge verspielt werden.
.

Zitante 25.04.2020, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 24.04.2020


gedacht:
ob die nächste Generation wohl lernen muß, daß Probleme demnächst nicht nur landes- bzw. europaweit, sondern nur weltweit gelöst werden können?

gefragt:
ob der höhere Preis, den ich für frische Lebensmittel momentan und mit größtem Verständnis bezahle, auch dort ankommt, wo er hingehört? (und wer wäre das?)

gehört:
zum ersten Mal in diesem Jahr, den Vogel, der mich im letzten Frühjahr stark genervt hatte (weil wochenlang von frühmorgens bis spätabends zu hören). Lange hatte ich danach gesucht, welcher Vogel das wohl sein könnte und bin dann unter dem Stichwort "nerviger Vogel" tatsächlich auf dieses Kurzvideo gestoßen: ~ klick hier ~ .

Ich hoffe sehr, sein Ruf findet in diesem Jahr sehr schnell Gehör ;-) !
.

Zitante 24.04.2020, 18.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Alltägliches, 23.04.2020


beheben:
konnte ich ohne Inanspruchnahme eines "Experten" mein Malheur, das ich beim Telefonieren durch das unabsichtliche Betätigen der Tastatur selbst verursacht hatte: Menü-, Symbol- und Taskleiste waren verschwunden. Der Bildschirm im Vollanzeige-Modus, keine Möglichkeit irgendwohin zu klicken, um eine Hilfe- bzw. Internetsuch- und Lösungsfunktion zu erreichen. Irgendwann die Idee, auf die Windows-Taste zu drücken und von dort aus mich mühsam weitergearbeitet.

gehört:
das Buch von Horst Eckert: Der Schattenboxer, Teil 2 aus der Reihe des Düsseldorfer Kommissars Vincent Che Veih. Bekannte Stadtteile, Straßennamen und Erinnerungen an die Zeit der RAF und der deutschen Wiedervereinigung mit den Tätigkeiten der Treuhandanstalt. Interessant!

gelesen:
»Die Katze die in den Ohrensessel biss« , Teil 2 der Lilian Jackson Braun-Katzenkrimi-Reihe.

erinnert:
an einen mir nahe stehenden Menschen in der frühen Erwachsenenzeit (also Anfang der 1970er Jahre). Er sagte immer: "Jedes große Volk, jede bedeutende Kultur ist an ihrer Dekadenz zugrunde gegangen".

Anglizismen:
das Wort "Homeoffice" ist in anderen Ländern genau so wenig bekannt wie z.B. "Handy". Wer erfindet eigentlich solche Begriffe?
.

Zitante 23.04.2020, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 22.04.2020


beunruhigende Nachrichten:
gab es gestern von meiner Mutti, die in einer Seniorenresidenz in Belgien lebt (und die ich seit Jahresanfang nicht mehr gesehen habe). Die Situation hat sich allerdings im Laufe des gestrigen Tages bis heute früh verbessert, so daß erstmal Entwarnung gegeben ist. Puuuhhh!

Linkempfehlung:
der Schriftsteller Jonathan Safran Foer hat einen Gastartikel geschrieben und zwar ~ hier ~. Mich beschäftigt die Nutztierhaltung bzw. -züchtung schon länger (ich erinnere mich an Fernsehdokumentationen von Horst Stern, Anfang der 1970er Jahre). Vegetarierin bin ich noch nicht geworden, mein Fleischkonsum verrringert sich jedoch schon seit Jahren. Die zusätzliche Gefahr für den Menschen, wie sie Foer in seinem Artikel beschreibt, macht mich noch nachdenklicher.

geärgert:
auf Aussagen wie: "Das darf ich doch" / "Das ist doch nicht verboten" reagiere ich verärgert. Etwas zu dürfen heißt noch lange nicht, sich das Recht herauszunehmen, bewußt etwas zu tun, was anderen/mir unangenehm ist oder gegen den Strich geht. Mit anderen Worten: auf Respekt und Rücksichtnahme im gegenseitigen Umgang lege ich großen Wert.

mit einem Kopfschütteln:
registriere ich Internetartikel, in denen die Pandemie bestritten oder verleugnet wird.

abgeholt:
wurde vom Sanitätshaus der Rollstuhl, der in den vergangenen Wochen unentbehrlich war. Physiotherapie und eiserner Wille bei den empfohlenen Übungen haben wesentlich dazu beigetragen, daß ich in der Wohnung weitestgehend ohne Hilfe laufen kann. Für Draußen brauche ich noch eine Stütze.

zum ersten Mal:
ein Spargel-Risotto gegessen. Richtig gut! Leider fehlte mir frisch geriebener, italienischer Hartkäse für oben drüber – steht jetzt auf dem Einkaufszettel!
.

Zitante 22.04.2020, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 20.04.2020


traurig:
ich erhielt heute eine Todesanzeige eines früheren Auftraggebers (also zu Zeiten meiner Selbständigkeit), mit dem ich oft und gerne zusammengearbeitet habe. Seine Übersetzungsarbeit, die er auf Tonband und später auf Kassette diktierte, war hervorragend, ich tippte sie ab und lieferte sie ihm, zunächst als Papierdokumente, später als Word-Dokumente auf Diskette und noch später konnten die Autofahrten entfallen; er lieferte mir das Diktat als Audiodatei und erhielt die getippten Texte per eMail zurück. Anfang der 1980er Jahre begann wohl unsere Zusammenarbeit...

(um)gebucht:
unseren diesjährigen Urlaub, der für Anfang Juni geplant war. Abgesehen von der noch unsicheren Lage in Sachen Reisen habe ich nicht das Gefühl, daß ich dann gesundheitlich schon fit genug für Fahrradtouren bin. Es war kein Problem, den Aufenthalt auf den Darß in den September zu schieben. Ich hatte mir vorab die Herbstferienzeiten angesehen, damit wir keiner Familie mit Schulkindern eventuell eine wohlverdientere Freizeit blockieren. Nun hörte ich, daß Mecklenburg-Vorpommern die Schulferien in den September hinein verlegen will...

gedacht:
so wohltuend die Sonne auch ist: ich wünschte mir für die Natur Regen, Regen, Regen!

Wer möchte, kann seine eigenen Gedanken zum Tag gerne in die Kommentarfunktion schreiben!
.

Zitante 20.04.2020, 18.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Alltägliches, 19.04.2020


gefreut:
habe ich mich über eine Leserin, die kommentierte, daß sie das COVID19-Virus überstanden hat. Weiterhin gesundheitlich alles Gute!

festgestellt/erinnert:
heute war "Weißer Sonntag" – in diesem Jahr erstmalig (zumindest seitdem ich mich erinnere) ohne Erstkommunionfeiern.
Meine Erinnerungen an die Erst- und Zweitkommunion-Feste sind übrigens sehr gemischt. Ein Bildchen (die wurden gedruckt und an Verwandte, KlassenkameradInnen usw. verteilt) ist mir geblieben:



gefragt:
würde euch das "offizielle" Foto zu diesem Ereignis interessieren? Falls ja – und meine Mutti einverstanden ist – zeige ich es euch gerne.

genossen:
den ersten Spargel und die ersten Erdbeeren der Saison. Am Freitag direkt im Hofladen beim lokalen Gemüse-/Obst-Bauern gekauft. Sooo gut!

gedacht:
mir scheint, die Maxime »Gemeinwohl geht über Einzelwohl« verliert derzeit an Bedeutung.

Wer möchte, kann seine eigenen Gedanken zum Tag gerne in die Kommentarfunktion schreiben!
.

Zitante 19.04.2020, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*In eigener Sache*


Hallo ihr lieben LeserInnen,

die momentane Ruhe hier auf der Seite möchte ich ab sofort etwas beleben und werde mehr oder weniger regelmäßig außer dem Tagesspruch tagsüber wieder ein paar weitere Zitate veröffentlichen. Auch ein paar private Gedanken oder Erlebnisse möchte ich mit euch teilen, wie ich das handhaben werde, weiß ich noch nicht genau, schau'mer mal, wie das ausgedachte Konzept bei euch ankommt und wie ich mit eventuellen Kommentaren dazu umgehen kann.

Die privaten Nachrichten werde ich abends veröffentlichen – wahrscheinlich nicht täglich aber möglichst doch zeitnah.

Ich bin gespannt, wie es bei euch ankommt und wie lange es dauert bis ich das Gefühl habe, euch damit zu langweilen ;-)

Einen lieben Gruß von
eurer Zitante Christa
.

Zitante 18.04.2020, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Es gibt ebensowenig hundertprozentige Wahrheit wie es hundertprozentigen Alkohol gibt.

~ Sigmund Freud ~
(1856-1939)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Lothar Bölck ist ein genialer Kabarettist! M
...mehr
Steffen Mayer:
Das deckt sich mit meiner eigenen Erkenntnis
...mehr
Marianne:
Wenn sich unsere Brust so aufplustert vor Gl&
...mehr
Steffen Mayer:
Passend zum Wendler-Terz beim Pocher heute Ab
...mehr
Quer:
Wenn das damals schon so war, wie viel mehr d
...mehr
Marianne:
Das wünsche ich Dir, liebe Christa und a
...mehr
Steffen Mayer:
Ich frag mich, ob das überhaupt möglich ist
...mehr
Steffen Mayer:
"Mach dir nichts draus" - sagt der Kunstbanau
...mehr
Helga F.:
Ein super Kunstwerk dieser Wolkenfisch. Mit K
...mehr
Marianne:
Welche Richtung mag wohl die "richtige" sein?
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum