Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Freizeit

Alltägliches und Heute


Die Alltäglich-Beiträge sind ab sofort »in der Freizeit-Kategorie«

und hier findet ihr »die Heute-Beiträge«

Viele weitere Kategorien sind in der Navigationsleiste (rechts oben) gelistet...
.

Zitante 29.11.2020, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 29.11.2020

Wort(e) des Tages:
überforderte Eigenverantwortung

gedacht:
ich hab es doch so gewollt, nun muß ich auch die Konsequenzen tragen...

getan:
ausprobiert, immer und immer wieder

gegessen:
Lammfilets; die Kartoffeln von gestern zusammen mit den Zuckerschoten gebraten und als Beilage dazu, hat uns gut geschmeckt

gehört:
mp3-Player: Sophie Bonnet: Pierre Durand-02_Provenzalische Geheimnisse (gestartet)

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten
Draußen: gar nicht

Kontakte (in echt):
der Liebste
.

Zitante 29.11.2020, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 28.11.2020

Wort(e) des Tages:
A-n-stand vs. A-b-stand

getan:
ganz viel experimentiert mit dem neuen CMS (Content Management System) des Zitantenblogs

gegessen:
Müsli; Lammlachs mit Zuckererbsen ("Peultjes", so heißen sie bei mir) und Salzkartoffeln

gedacht:
Hatten wir jemals mehr Möglichkeiten, unsere "freie Meinung" zu äußern als heutzutage?

gefreut:
langsame Erkenntnisse über das neue Blogsystem

festgestellt:
mit zunehmendem Alter wird es immer schwieriger, sich umzustellen

gehört:
mp3-Player: Friedrich Ani, Jakob Franck-02_Ermordung des Glücks (beendet); der Autor hat einen ganz besonderen Stil in der Beschreibung von Charakteren, die wirklich alle sehr schwermütig sind; trotzdem bzw. gerade deswegen sehr lesens-/hörenswert

Linkempfehlung:
Dagmar hat diesmal in ihrer Rubrik "Die coolen Blogbeiträge" nach interessanten Artikeln zur Adventszeit gesucht – und ist fündig geworden; nachzulesen hier:
»Die coolen Blogbeiträge zum 1. Advent«

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten
Draußen: ein paar Schritte vom Parkplatz bis zur BIB und zurück

Kontakte (in echt):
Die Bibliothekarin; der Liebste
.

Zitante 28.11.2020, 22.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Alltägliches, 27.11.2020

Wort(e) des Tages:
Schmetterlingskuß (weiß jemand, was damit gemeint ist?)

getan:
viele Ergometer-Kilometer, viel Einarbeitung in das neue CMS-System – zumindest Versuche davon...

gegessen:
Müsli; Strammer Max

gehört:
mp3-Player: Friedrich Ani, Jakob Franck-02_Ermordung des Glücks (gestartet)

Kontakte (in echt):
der Postbote
.

Zitante 27.11.2020, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 26.11.2020

das Erfreulichste
morgen, 27.11.2020, zwischen 09h00 und 11h00, erfährt die Zitantenseite gemäß einem lang gehegten und geplanten Wunsch ein Update; es wird sich für die LeserInnen dies und das ändern, mehr aber für mich; das Wochenende werde ich nutzen, um mich mit den neuen Funktionen vertraut zu machen...

Wort(e) des Tages:
Geplante Obsolenz

gegessen:
Gemüsepfanne (Rest von vorgestern)

gedacht:
das wird ein anstrengendes Wochenende

gefreut:
über die Nachricht, daß ich eine Box mit 5 Hörbüchern von Alfred Bodenheimer (Rabbi Klein ermittelt) ausgeliehen bekomme; die ersten beiden Bücher hatte ich schon vor einiger Zeit gehört und ich fand sie total genial, werde sie aber nochmal neu auflegen, damit ich wieder rein komme, um die nächsten 3 Folgen besser nachvollziehen zu können...

festgestellt:
Ungeduld ist eine Eigenschaft, die sich oftmals negativ auswirken kann

gehört:
mp3-Player: Eva Almstädt: Pia Korittki-11a_Eisige Wahrheit (fortgeführt und beendet); die Sprecherin hat mich diesmal etwas (aber wirklich nur hinsichtlich Dialekte) enttäuscht

geärgert:
sehr heute; wenn ein Projekt, in das man mehrere Stunden Zeit (und auch Geld) investiert hat, mit einem lapidaren Hinweis des Partners (ich will nicht mehr, weil es nicht so ist, wie ich es haben will) weggebügelt wird und deshalb noch einmal mit mehreren Stunden Zeit zur Bereinigung verbunden ist...

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten
Draußen: einkaufen, ca. 1 km gelaufen und dann die Ware 2 Etagen hochgeschleppt

Kontakte (in echt):
die Mit-Einkäufer und Kassiererin im Discounter
.

Zitante 26.11.2020, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 25.11.2020

Wort(e) des Tages:
Komfortzone

festgestellt:
mein Smartphone stammt aus dem Jahr 2014 (und entsprach wahrscheinlich damals schon nicht mehr dem aller-neusten Stand der Technik) und basiert auf dem Android-System KitKat 4.4.2; das mußte ich heute mal recherchieren

getan:
Sicherung des PC-Systems (also: nicht der Daten, denn das passiert täglich!) auf eine eigene, externe Festplatte

gegessen:
frisch gekochte Kürbissuppe mit 1 Brötchen (mittags) und ohne Brötchen (abends)

gefreut:
über einen gut funktionierenden (haus)nachbarschaftlichen Kontakt

gehört:
mp3-Player, gestartet: Eva Almstädt: Pia Korittki-11a_Eisige Wahrheit (ein "gemütlicher" Kurzkrimi)

bewegt:
Ergometer: 2 x 30 und 2 x 20 Minuten
Draußen: gar nicht

Kontakte (in echt):
• der Liebste, der sich die Kürbissuppe nicht entgehen lassen wollte und dafür knusprige Brötchen mitbrachte
• der Monteur, der die Wasseruhren austauschen mußte, weil die Eichfrist abgelaufen war
.

Zitante 25.11.2020, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 24.11.2020

korrigiert:
ich habe gestern "Kartoffelpöfferkes" geschrieben; gemeint waren aber die "Kürbispöfferkes"; Kartoffeln sind im Grund-Teig aber auch drin ;-) ; das Rezept ist in Vorbereitung!

Wort(e) des Tages:
toxische Beziehung

gedacht:
auf die Gelegenheit, den morgigen Tagesspruch einzustellen, warte ich schon seit einigen Tagen...

getan:
etwas Hauskram (geflickt, gebügelt)

gegessen:
Gemüsepfanne; das ist ein fast wöchentliches "Muß"; heute Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Möhren, Paprika, Tomaten, Chinakohl (in der Reihenfolge des Landens in der Pfanne)

gefreut:
das Außenthermometer ist angekommen; der Lieferdienst legte es nach dem Klingeln und meinerseitigem Drücken des Türöffners in Parterre auf die Treppenstufen – schade, ich hatte schon am Vormittag vorsorglich den "Schnutenpulli" bereitgelegt und hätte ihm gerne das vorgesehene Trinkgeld gegeben!

gehört:
mp3: Jussi Adler-Olsen: Carl Morck-08_Opfer 2117 (beendet); das waren 18 Stunden sowohl Genuß wie auch Beklemmung; das Ende einerseits befriedigend, weil die "Bösen" nicht ganz ihr Ziel erreichten, aber auch unbefriedigend, weil unglaubwürdig in der Handlung; der zweite Handlungsstrang jedoch gelungen; eine der Protagonistinnen findet zu ihrer früheren Form zurück. Danach nichts neu gestartet, mal sehen, wofür ich mich morgen entscheide

gelesen:
auf der Suche nach einer Quelle zu einem heute veröffentlichten Zitat von Karl (Carl) Julius Weber ein wenig »hier gelesen«

bewegt:
Ergometer: 4 x 30 Minuten
Draußen: gar nicht
.

Zitante 24.11.2020, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 23.11.2020

zu den Kartoffelpöfferkes
erhielt ich 3 Mails mit Bitte um Mengenangaben (und Zusatzfragen); warte noch 1-2 Tage ab, dann bekommt jeder eine persönliche Antwortmail !

Wort(e) des Tages:
Doktorproblem

getan:
ganz viel Haushaltskram

gegessen:
Müsli, so'ne Art "Bauernsalat" (mit Knäckebrot)

bestellt:
1 digitales Außenthermometer (weil das ca. 17 Jahre alte, analoge nicht mehr funktioniert)

geärgert:
über die (oftmals sehr undurchsichtigen und unverständlichen) Cookie-Fenster auf Webseiten; der Grund ist m.E., daß man genervt auf "alles akzeptieren" klickt

gehört:
mp3: immer noch: Jussi Adler-Olsen: Carl Morck-08_Opfer 2117 (fortgeführt), bin mittlerweile bei Track 303 von 345, das Ende naht...

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten
draußen: einmal um den Block mit Besuch des Discounters
anstrengende Haushaltsarbeit

Linkempfehlung:
»geniale (Tier)Aufnahmen«

Kontakte (in echt):
der Liebste, Einkaufsmitmenschen
.

Zitante 23.11.2020, 22.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Alltägliches, 22.11.2020

Wort(e) des Tages:
moralische Selbsterhöhung

gedacht:
Jahresrückblicke. Bereits in früheren Jahren empfand ich sie, Mitte/Ende November ausgesendet, als verfrüht.
Mehr noch gilt das in diesem Jahr. Ein »Rückblick« kann frühestens am 01.01. des Folgejahres gesendet/bewertet werden.

festgestellt:
eine (wieder in Betrieb genommene) Dunstabzugshaube wirkt. Auch, wenn es nur eine Umlufthaube ist und das gekippte Küchenfenster zum Abzug beiträgt!

getan:
gefroren

gegessen:
die bereits gestern gegessene und für heute vorbereitete Grundlage zu "Kürbispöfferkes" gebacken.
Und weil ich gefragt wurde: die Pöfferkes sind die im Rheinland weit bekannten "Reibekuchen". In diesem Fall mit einem Anteil an Kürbisfleisch. Das sah dann so aus:


Wer wissen möchte, zu welchen Anteilen Kürbis/Kartoffeln/Möhren/Apfel und mit welchen Gewürzen ich sie zubereite: Btte melden!

Und im finalen Zustand:


Ja. Sie müssen un-be-dingt schwimmend im Fett ausgebacken werden. Der luftig-leichte (und vom Liebsten mit einer genialen Vinaigrette zubereitete) Feldsalat ist der passende Kontrast dazu. Ein wenig Schmand kann ich mir dazu allerdings nicht verkneifen ;-)

gehört:
mp3: Jussi Adler-Olsen: Carl Morck-08_Opfer 2117 (fortgeführt und überlegt, ob ich abbrechen soll. Dagegen entschieden, das wäre feige – abgesehen davon, daß ich wissen möchte, wie es ausgeht), bin mittlerweile bei Track 271 von 345)

gelesen:
von dieser aussäglichen Aussage "Ich fühle mich wie Sophie Scholl". Was wurde den heute 22-Jährigen eigentlich über diese Nazi-Widerstandskämpferin gelehrt?

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten. Wie so oft sonntags keinen Drang nach Draußen...

Linkempfehlung:
»Moos-Bilder«
(auch aufgrund eines Kommentars auf dieser Seite…)

Kontakte (in echt):
der Liebste; sonst keinen, aber ich hätte keinen weiteren gewollt (hätte ich geschrieben: "Das reichte mir" wäre es wahrscheinlich falsch verstanden worden!)
.

Zitante 22.11.2020, 22.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Alltägliches, 21.11.2020

gedacht:
Respekt geht anders

getan:
Hörbuchdateien eingepflegt und Verzeichnis aufgeräumt

gegessen:
Kürbispöfferkes mit Feldsalat

gefreut:
daß der Lockdown der Zitantenseite (aufgrund eines Serverausfalls) am Nachmittag wieder beendet war

gehört:
mp3: Jussi Adler-Olsen: Carl Morck-08_Opfer 2117 (fortgeführt; immer wieder Pausen eingelegt, mittlerweile bei Track 230 von 345)

bewegt:
Ergometer: 2 x 30 Minuten

Linkempfehlung:
»geniale (Landschafts)Aufnahmen«

Kontakte (in echt):
der Liebste

Zitante 21.11.2020, 22.00 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2020
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Mache das Geld zu deinem Gott und es wird dich quälen wie der Teufel.

~ Henry Fielding ~
(1707-1754)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Danke für den schönen Spruch, liebe Christa
...mehr
Anne P.-D.:
Ein leuchtender Stern ist sehr wichtig fü
...mehr
Sophie:
"festgestellt", damit habe ich auch Probleme.
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Fantastisch diese Moos- und Pilzbilder. Moos
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Liebe Christa,mein Spruch i.S. gesperrt wegen
...mehr
Sophie:
Bitte, das Kartoffelpöfferkes Rezept m&
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Wunderbar. Ich habe so eine Bank, aus Moos un
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Hallo liebe Christa, da bin ich froh zu lesen
...mehr
Marianne:
Auch wir Menschen können uns gegenseitig
...mehr
Sophie:
liebe Christa,was bitte sind Kürbisp&oum
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum