Hier findest Du die Suchergebnisse zu Deinem Suchbegriff: michael+rumpf

Du bekommst die ersten 10 gefundenen Beiträge angezeigt. Sind es mehr als 10 Beiträge, kannst du dich mit dem Pager durch die weiteren Seiten durchklicken.

Wenn Du Deine Trefferergebnisse verbessern willst, dann kannst Du bis zu 3 Begriffe durch ein + getrennt eingeben. Beispiel: Wort1 + Wort2 + Wort3

Michael Rumpf

Arbeiten wurden überflüssig gemacht,
ohne zu bedenken, daß die Menschen überflüssig werden,
deren Selbstwertgefühl von der Notwendigkeit
eben dieser Arbeiten abhängt.

(aus: »Nebentöne« – Aphorismen [2008])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 01.04.2023, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Heute, 16.12.2023

Geburtstag haben

* 1742: Gebhard Leberecht von Blücher († 1819)
* 1775: Jane Austen († 1817)
* 1776: Johann Wilhelm Ritter († 1810)
* 1778: Ludwig Robert († 1832)
* 1836: Ernst von Bergmann († 1907)

* 1948: Michael Rumpf
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Adelheid (Heidi, Elke, Heidrun, Heidelinde, Heidemarie, Adelaide, Alida), Albina (Albine),
Dankrad (Tankred, Tanko), Reinhold (Reinaud, Renauld, Rainald), Sturmius

Bauernweisheit/Wetterregel

Die Adelheid liebt weiße Flocken,
da bleibt die Erde selten trocken.

Zum Nachlesen

»Aphorismen von Werner Mitsch«

»alle Beiträge vom 16.12.2016«
»alle Beiträge vom 16.12.2017«
»alle Beiträge vom 16.12.2018«
»alle Beiträge vom 16.12.2019«
»alle Beiträge vom 16.12.2020«
»alle Beiträge vom 16.12.2021«
»zum Archiv«

Zitante 16.12.2022, 00.05 | PL

Michael Rumpf, Spruch des Tages zum 07.12.2022

Schon der Anblick des Meeres
ist Hydrotherapie.

(aus: »Was nützt es, wenn ein Chamäleon Farbe bekennt?« – Aphorismen [2019])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948



Bildquelle: dimitrisvetsikas1969/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 07.12.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Rumpf

Seelenverwandtschaft:
Traum von einer Zusammengehörigkeit ohne Anpassung.

(aus dem Manuskript »Aufklärung und Kritik« [04/2010])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 07.10.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Rumpf

Moral ist der Spiegel,
der den Splitter im eigenen Auge zeigt.

(aus: »Querlinien« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 26.07.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Rumpf, Spruch des Tages zum 14.05.2022

Unsere Kinder
erkennen eher Markenlogos als Tiere und Pflanzen.
Sie wissen,
in welcher Umgebung sie überleben müssen.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2)
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948



Zitante 14.05.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Rumpf

Nachdem mittlerweile selbst Börsianer
ein System und eine Philosophie ihr eigen nennen,
darf der Tip weitergegeben werden:
Noch in der Gedankenspekulation wird Risiko belohnt.

(aus: »Gedankenfäden« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 03.05.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Rumpf

Man hat das Leben im Griff,
wenn man die anderen im Sack hat.

(aus: »zeno«, Heft 20 [1998])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 22.02.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Rumpf

Fernsehen ist
die Hauptform des Naheseins geworden.

(aus einem Manuskript [2004])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 30.11.2021, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Rumpf, Spruch des Tages zum 22.09.2021

Glücklich zu sein ist die eleganteste Art,
nicht zur Last zu fallen.
Es gehört daher zu den moralischen Pflichten.

(aus: »Was nützt es, wenn ein Chamäleon Farbe bekennt?« – Aphorismen [2019])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948



Bildquelle: stevepb/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 22.09.2021, 00.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Einfachheit ist das Resultat der Reife.

~ Friedrich von Schiller ~
(1759-1805)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Da kann ich dem Herrn Wilde nur zustimnen.Wen
...mehr
Dr. Georg Ramsauer:
Sehr guter Spruch
...mehr
Anne:
Das ist wohl wahr! Es ist so bewundernswert,
...mehr
Marianne:
Es scheint für einige Zeitgenossen schwierig
...mehr
Zitante Christa:
Neugierig durch ein Schlüsselloch schauen, g
...mehr
quersatzein:
Ein Lächeln auch von mir über das wunderbar
...mehr
Marianne:
Da huscht mir ein Lächeln übers Gesicht.Pas
...mehr
Marianne:
Lothar Bölck ist ein hervorragender Kabarett
...mehr
Marianne:
Leider übertönt die laute Zeit die Stille,
...mehr
Anne:
Hach, heute mal ein Zitat von Wolfgang Borche
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum