Ausgewählter Beitrag

Walther Rathenau

Den Tadel der Menschen nahm ich so lange gerne an,
bis ich einmal darauf achtete, wen sie loben.

(aus: »Auf dem Fechtboden des Geistes. Aphorismen aus seinen Notizbüchern«)
~ Walther Rathenau ~

deutscher Industrieller, Schriftsteller und Politiker; 1867-1922

Zitante 29.07.2021, 18.00

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Die Ungeduld verlangt das Unmögliche, nämlich die Erreichung des Ziels ohne die Mittel.

~ Georg W. F. Hegel ~
(1770-1831)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Schönes Wortspiel :).
...mehr
Marianne:
Als ich den Spruch las, dachte ich: Glüc
...mehr
Marianne:
Im Augenblick liegt das Glück, denn da b
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,dies ist einer meiner absoluten
...mehr
Quer:
Dieser Gedanke, der sehr zynisch daher kommt,
...mehr
Marianne:
Alles Liebe für Deine Tochter zum Geburt
...mehr
Anne P.-D.:
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag de
...mehr
Quer:
Wie schön und liebevoll das daher kommt!
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa,da hat mich meine Intuit
...mehr
Zitante Christa:
Bei diesem "Drachen" handelt es sich m.E. um
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum