Ausgewählter Beitrag

peter e. schumacher

Wenn du eine Entscheidung getroffen hast,
töte die Alternativen.

(Quelle: www.aphorismen.de)
~ © peter e. schumacher ~

deutscher Publizist und Aphorismensammler; 1941-2013

Zitante 17.07.2016, 18.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Achim

Andere beneiden uns um unsere Sprache, können wir doch mit einem Wort sagen, wozu andere Sätze brauchen. Gleichzeitig haben wir aber das Problem, dass eine Bedeutung durch mehrere Worte ausgedrückt werden kann und somit Emotionen geweckt, verschieden interpretiert werden. Der „Sinn“ mag der Selbe sein, die Empfindung für die Betrachter dennoch verschieden.
Wir kennen das ja auch von unseren Dialekten. Das „Scheißerle“ im Schwäbischen ist eine Liebkosung und kann in einem anderen Dialekt ein Beleidigung sein.
Sprache, wie wir sie kennen, gab es vor Luther nicht und scheint sich auf der Straße mittlerweile „aufzulösen“.

vom 20.07.2016, 21.20
4. von SM

Ich denke, er will einfach nur damit sagen, dass man sich nach einer getroffenen Entscheidung nur noch auf diesen Weg konzentrieren soll. Jeder kennt doch diese "Hätte-ich-nicht-doch-anders-entscheiden-sollen"-Gedanken. Solche Gedanken verunsichern einen aber nur, und nehmen Energie weg, die man für den eingeschlagenen Weg bräuchte..

So interpretiere ich das jedenfalls.

vom 18.07.2016, 16.56
3. von Marianne/Elflein

Mir geht es wie Edith, das Wort *töte* empfinde ich zu negativ im Zusammenhang mit getroffenen Entscheidungen.
Würde auch gerne wissen, was sich Peter dabei gedacht hat.

vom 18.07.2016, 16.44
2. von Achim

Danke Edith T. !
Sehr weise, das unterschreibe ich!


vom 18.07.2016, 08.33
1. von Edith T.

Peter hat viele schöne Sprüche geschrieben. In diesem Falle aber ist mir das zu krass.
Ich möchte das Wort "töte" gerne durch den Begriff "vergiss" o. ä. ersetzen.
Eine Entscheidung zu treffen ist für die betreffende Person in den meisten Fällen erleichternd, man weiß dann, wo es entlang gehen soll.
Dieses Positive bekommt durch das "töte" für mich einen negativen Anstrich.
Wie schade, dass ein Austausch darüber mit Peter nicht mehr möglich ist.

vom 17.07.2016, 19.09
(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Die meisten Menschen sind wie Stecknadeln: Der Kopf ist nicht das Wichtigste an ihnen.

~ Jonathan Swift ~
(1667-1745)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Ein schöner Spruch, der das Wesentliche auss
...mehr
Helga:
Was für ein schönes,nachdenkliches Spruchbi
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, für den stimmungsvolle
...mehr
Quer:
Sie ist immer wieder schön und anrührend, d
...mehr
Marianne:
Dieser Spruch ist nachdenkenswert.Liebe Gr&uu
...mehr
Helga:
Ein sehr schönes, stimmungsvolles Spruch
...mehr
Anne:
Wow! Immer wieder fantastische Worte von Herr
...mehr
Marianne:
Je nach Situation kann auch das Bauchgefü
...mehr
Quer:
Genau. Wir sind da in etwas hineingeschlitter
...mehr
Noah:
Ein sehr schöner Spruch, den Du gewä
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum