Ausgewählter Beitrag

Hans-Jörg Große, Spruch des Tages zum 10.10.2017

Wer nicht mehr staunen kann,
wird blind für die Wunder der Welt.

(aus dem Manuskript »Gerupftes Glück«)
~ Hans-Jörg Große ~

deutscher Schauspieler, Sprecher und Autor, 1963-2016




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: fauke/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 10.10.2017, 00.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Marianne

Einen Blick für die wahren Wunder zu haben ist in der Tat eine Fähigkeit, welche sich von nur "sehen können" unterscheidet.
Sehr kluge Worte und das Bild dazu ist treffend.
Einen herzlichen Gruß zurück,
Marianne

vom 11.10.2017, 17.55
2. von SM

Die Fähigkeit, zu sehen, ist nicht die unabdingbare Voraussetzung für die Fähigkeit, staunen zu können,
macht das Ganze aber erheblich einfacher.

vom 10.10.2017, 18.52
Antwort von Zitante:

Sehen und etwas bewußt wahrzunehmen sind in der Tat zwei verschiedene Fähigkeiten...
1. von Gudrun

Ich liebe seine so treffenden Aphorismen und vieles mehr - dazu gehört eine hohe Sensibilität. Leider ist Hans Jörg Große viel zu früh von uns gegangen ...
Einen Dienstagsgruß in die Runde
Gudrun

vom 10.10.2017, 10.24
Antwort von Zitante:

Ich lernte Hans-Jörg Große erst im Dezember 2015 (virtuell) kennen, sein Tod Anfang Januar 2016 hat mich trotzdem sehr betroffen gemacht. Die paar wenige Mails, die wir wechselten, hatten bereits die Basis zu einer Verbundenheit gelegt...

Beste Grüße zurück!
Christa
(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Die guten Mächte sagen: Ich will schaffen und sein; die bösen sagen: Ich will haben und scheinen.

~ Walther Rathenau ~
(1867-1922)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Satz, in die Praxis ungesetzt, kann Ve
...mehr
Anne:
Oh ja, das stimmt! Passendes Foto zum Spruch.
...mehr
quersatzein:
Das Bonmot von Werner Mitsch gefällt mir auc
...mehr
Achim:
das ist so unsagbar wahr, wie auch das Zitat
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
quersatzein:
Welch köstliches Bild, das zusammen mit dem
...mehr
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum