Ausgewählter Beitrag

Theodor Storm

Wollen wir uns nicht alle erdenkbare Liebe erweisen, solange wir noch leben?
Wir wissen ja nicht, wie lange uns das noch vergönnt sein wird.

(zugeschrieben)
~ (Hans) Theodor (Woldsen) Storm ~

deutscher Jurist und Schriftsteller, Lyriker und Autor von Novellen und Prosa des deutschen Realismus; 1817-1888

Zitante 14.03.2018, 18.00

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

~ Weisheit aus China ~


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga F.:
Da hat Ernst Ferstl leider Recht, Moralaposte
...mehr
Helga F.:
Hoffentlich ist dir bei "Allttägliches" niem
...mehr
Marianne:
Sich zu Hause behaglich fühlen, mit B&uu
...mehr
O. Fee:
In dir selbst zu Hause, geschützt durch
...mehr
Helga F.:
Ja, daran sollte man denken und sich nicht ve
...mehr
Anne P.-D.:
Ohne Träume fehlt was im Leben. Deshalb
...mehr
Marianne:
Liebe ist unser Lebenselexier, wir brauchen Z
...mehr
Sieghild :
Wer nie in seinem Leben Liebe und Wärme
...mehr
Sieghild :
Eine wahre Aussage. Mit all den Büchern
...mehr
Anne P.-D.:
Das, was das Foto zeigt, liebe Christa, auf d
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum