Ausgewählter Beitrag

*Rabindranath Tagore*, Spruch des Tages zum 14.02.2018

Das Geschenk der Liebe kann man nicht geben.
Es wartet darauf, angenommen zu werden.

(zugeschrieben)
~ Rabindranath Tagore ~, jetzt: Rabindranath Thakur
bengalischer Dichter, Philosoph, Maler, Komponist, Musiker und Brahmo-Samaj-Anhänger, Literaturnobelpreisträger von 1913; 1861-1941


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Bru-nO/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 14.02.2018, 00.05

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Marianne

Geben und annehmen, davon leben die Geschenke der Liebe oder ist das ein Denkfehler von mir? Hmm, wenn keiner gibt, wer soll es dann annehmen?
Allen Menschen wünsche ich, dass sie täglich Liebe geben und empfangen dürfen, heute wird wieder daran erinnert.
Liebe Grüße und danke an Anne P.-D., gebe ich gerne zurück,
Marianne


vom 14.02.2018, 11.06
Antwort von Zitante:

Das Geben(wollen) ist immer der erste Akt, ohnedem gibt es keine Gegenseitigkeit.
Es wäre zu schön, wenn es allen Menschen zuteil werden könnte...
1. von Anne P.-D.

Ja, es ist wunderschön, wenn auch in Freundschaften das Geschenk der Liebe wächst und angenommen wird! Mit ganz viel Vertrauen ist es für mich das Größte!
Allen liebe Grüße zum Valentinstag!

vom 14.02.2018, 10.37
Antwort von Zitante:

Das Vertrauen ist immer die wichtigste Voraussetzung für eine Freundschaft bzw. Partnerschaft.
Auch Dir einen lieben Gruß zurück!
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Letzte Kommentare
Achim:
und wieder - Oh wie wahr!
...mehr
SM :
Interessante Theorie..
...mehr
Achim:
Oh wie wahr!
...mehr
Gudrun:
Eine gelungene Wortspielerei - ich liebe solc
...mehr
Gudrun Zydek:
Da stimme ich ganz und gar mit Henry St. John
...mehr
SM :
Sehr gut, Bild und Aussage. Das trifft es auf
...mehr
Gudrun Zydek:
In einem Staat, dem Gesetze heilig sind, also
...mehr
Anne P.-D.:
Missachtung des Vertrauens,... würde mir sehr
...mehr
Quer:
Sorry: "zu sagen" sollte es heissen.
...mehr
Quer:
Da möchte ich der grossen Dame der schönen Wo
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum