Ausgewählter Beitrag

*Leben mit Büchern* (#03)

Am Projekt »Leben mit Büchern« von Kerki nehme ich teil – sowie die »in diesem Beitrag« gelisteten BloggerInnen.

Mittlerweile bin ich ja seit einigen Tagen wieder zu Hause, an den letzten Urlaubstagen ist mir jedoch noch ein Motiv aufgefallen, das ich im Rahmen dieses Projekts einbringen möchte.

Im Mini-Supermarkt vor Ort sah ich diesen Bücherständer:



Und damit dürfte auch jeder, der den Blog nicht regelmäßig liest, wissen, in welcher Region ich den diesjährigen Herbsturlaub verbracht habe;-)

Fast alle Bücher dieses Autors (Klaus-Peter Wolf) habe ich als Hörbuch auf meiner Festplatte – allerdings noch kein einziges auf den Ohren gehabt. Das liegt daran, daß ich die Bücher, die ich unbedingt hören möchte, alphabetisch nach Autoren-Nachname auf meinen Player lade – und bis "W" habe ich es noch nicht geschafft...

Bis jetzt jedenfalls, das erste Buch aus der Reihe (Ostfriesenkiller) ist endlich geladen und wird in den nächsten Tagen/Wochen gestartet...

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«

Zitante 04.10.2017, 20.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

17. von Ingrid

Hier noch ein Link zum letzten Dupin - Fall

Hier klicken

vom 22.10.2017, 02.26
Antwort von Zitante:

Das ist eine gute Rezension – da ich dieses Buch gehört habe, hätte ich keine passenderen Worte finden können.
16. von Ingrid

Diesen Link hat mir heute meine französische Email-Freundin zugesandt und ich denke, er könnte Ihnen auch gefallen.

Hier klicken




vom 16.10.2017, 23.59
Antwort von Zitante:

Danke, Ingrid, ich kannte die Dokumentation, aber vielleicht ist sie für andere LeserInnen noch interessant!
15. von Ingrid

Schon wieder ich mit ein paar Links, die vielleicht interessant sind?

Küsten, Künstler, Kommissare
Hier klicken

Auf den kulinarischen Spuren von Dupin
Hier klicken

Martin Walker – Mein Perigord
Hier klicken

Liebe Grüße - Ingrid

vom 12.10.2017, 10.18
14. von Ingrid

Hier klicken

Vielleicht interessiert dich dieser Link?
Liebe Grüße - Ingrid

vom 10.10.2017, 17.11
Antwort von Zitante:

Das ist ein interessanter Link, liebe Ingrid – Danke dafür!
13. von Daggi

Dieser Autor wird auch auf der Buchmesse sein. Bisher kenne ich seine Bücher nur vom Hörensagen. Aber ich werde mir das Ganze in Frankfurt mal Nähe betrachten.

vom 09.10.2017, 01.13
Antwort von Zitante:

Ich habe auf Deinem Blog gelesen, daß Du eine Akkreditierung für eine Pressekonferenz mit Ken Follett auf der Frankfurter Buchmesse erhalten hast, ich gratuliere und bin gespannt auf Deinen Bericht dazu – und natürlich auch auf Deine Meinung zu diesem Autor.
12. von Ingrid

Ich empfinde das auch so wie Agnes!
Sehr schade - ich werde mir auf keinen Fall einen zweiten Krimi Dr. Sommerfeldt kaufen und wenn es einen weiteren Ostfriesenkrimi von K.P.Wolf geben wird, dann muss ich sehr gut überlegen, ob ich mir den kaufen werde.



vom 05.10.2017, 19.10
11. von Agnes

Damit ist in der Tat klar wo Du Deinen Urlaub verbracht hast.
In Norden, oder zumindest in Ostfriesland.
Ich habe die Ann-Kathrin Reihe in den letzten Jahren komplett gelesen, ich war immer begeistert, bis auf das letzte "Ostfriesentod" das hat mir nicht mehr gefallen.
Dann habe ich das aktuellste Buch der neuen Serie "Dr. Sommerfeldt" gelesen, und auch das gefällt mir nicht. Ich meine Klaus-Peter Wolf hat früher besser geschrieben.
Bin gespannt was Du am Ende der Serie sagst/schreibst, das interessiert mich.
Herzliche Grüße
Agnes

vom 05.10.2017, 15.12
Antwort von Zitante:

Ostfriesland, genauer gesagt in Neßmersiel. Einen Ausflug nach Norden machten wir natürlich auch, dort hatte ich 2002 ein unschönes Erlebnis: Ich stürzte im Teemuseum, ziemlich heftig, mit Krankentransport ins dortige Krankenhaus und vorzeitiger (und sehr schmerzhafter) Rückreise mit dem Privatwagen nach Hause.

Ich werde versuchen dran zu denken, über mein erstes Erlebnis mit dem Autor Klaus-Peter Wolf zu berichten.

Liebe Grüße zurück.
10. von Gedankenkruemel

Leider war ich bisher noch nicht in Ostfriesland. Aber in der Bretagne mehrmals.
Ich kenne den Autor auch nicht. Habe eben seine Biografier gelesen..
Liebe Grüsse
Elke

vom 05.10.2017, 13.16
Antwort von Zitante:

Ich mag die Küsten ganz generell, jedenfalls die, die ich bislang kennenlernte.
Liebe Grüße zurück!
9. von Ingrid

Betonen möchte ich noch, dass ich in der Bretagne und im Perigord in den Siebzigerjahren war, also lange, bevor diese Krimis geschrieben wurden!

Ich lese auch gerne die Bretagne-Krimis von Jean-Pierre Kermanchec, obwohl es leider mit der Rechtschreibung hapert!

Leider vertippe ich mich auch manchmal, das kann ja vorkommen, in einem Buch sollte das aber nicht der Fall sein!

vom 05.10.2017, 09.54
Antwort von Zitante:

Jean-Pierre Kermanchec kenne ich (noch) nicht – und das mit dem Vertippen passiert wohl jedem.

Texte, die professionell publiziert und vermarktet werden sollten von Fachkräften bearbeitet werden; selbst danach kann der Fehlerteufel noch zuschlagen, das verzeihe ich in seinem sehr engen Rahmen. Mehrere Tipp- oder Grammatikfehler in einem einzigen Buch jedoch nicht.

Das Doofe ist ja, daß die Fehler anderer viel öfter auffallen als die eigenen...
8. von Ingrid

Die Krimis von J.L. Bannalec sind wunderschön - dass man das von einem Krimi sagen kann, das ist auch wirklich einzigartig.
Ich habe seine Bücher schon mehrmals gelesen und ich kennen auch die Bretagne, mein absolutes Lieblingsgebiet in Frankreich.
Die Verfilmungen sind einfach grauenvoll, wirklich enttäuschend.
Es wäre schön, wenn es Neuverfilmungen von einem anderen Regisseur und vor allem mit besseren und passenderen Schauspielern gäbe.

Natürlich habe ich auch alle Krimis von Martin Walker in meinem Bücherschrank und bin ein großer Fan von Bruno. Auch im Perigord war ich mehrmals, ein wunderschönes Gebiet.

Die Krimis von beiden Autoren sind einfach wunderbar zu lesen, man erfährt so viel über Land, Kultur, die Menschen, nicht zu versessen das herrliche Essen in Frankreich.
Hoffentlich schreiben sie noch viele weitere Krimis.

Bei den in Deutschland spielenden Krimis lese ich vor allem gerne die von Nele Neuhaus und Inge Löhnig und kann sie nur wärmstens weiter empfehlen.

Liebe Grüße - Ingrid

vom 05.10.2017, 09.44
Antwort von Zitante:

In Bezug auf die Verfilmungen stimme ich Dir absolut zu, Ingrid.

Martin Walker mit seiner Figur des Kommissars Bruno mag ich auch sehr, wie auch Pierre Martin mit seiner Kommissarin Isabelle Bonnet sowie Christine Cazon mit dem Kommissar Duval – beide spielen an der Côte d'Azur bzw. in der Provence.
7. von Achim

@ Tonari
Wenn alle Menschen nur die Krimis von den Orten anschauen würden die sie schon besucht haben, würden die Konsumenten nicht mit soviel Schrott aus manchen Ländern lesen oder sehen und viele Menschen wären ohne Arbeit, weil dies übersetzt, synchronisiert oder neu gespielt werden müssen.
Also ruhig mal zu einheimischen Produkten greifen und sich an diesen erfreuen und auch die Links bei Christa benutzen ;-)

vom 05.10.2017, 01.42
Antwort von Zitante:

Achim, ich denke in allen Ländern gibt es gute und weniger gute Autoren, es gibt "Schrott" hüben wie drüben und Autoren, die den Geschmack ihrer Leser treffen wollen oder absichtlich an den Trends vorbei schreiben, um die Menschen zu erreichen, die sich dem Zeitgeschmack nicht beugen wollen. Das gilt zumindest in der Trivialliteratur.

Allerdings kann ein Autor sich noch so viel Mühe geben: Wenn die Übersetzung mau ist oder die Korrektorate ihre Arbeit nicht ordentlich machen (wenn sie überhaupt von den Verlagen aus Kostengründen beauftragt werden) macht es keinen Spaß, zu lesen bzw. zu hören...
6. von Gudrun

Bin zwar selbst nicht so der Krimifan, aber gut geschriebene Krimis haben schon etwas und können sehr unterhaltsam sein- und wie jedes gute Buch, die Fantasie beflügeln ... schön, dass du wieder aus dem Urlaub zurück bis, liebe Christa und du so eine interessante Zeit verbracht hast ...
ein Grüßle von Gudrun :-)

vom 05.10.2017, 00.51
Antwort von Zitante:

Die Regionalkrimis haben schon ihren Reiz – ich kann mich dabei jedenfalls wunderbar ablenken.
Grüßle zurück!
5. von Ingrid

Leider hat es hier mein s verschluckt, es sollte "diese Gegend" heißen...
Danke übrigens für die Auflösung des Rätsels - bei mir hat es neben den Kindern nur für weitere "Zweibeiner" gereicht ;-)

LG - Ingrid

vom 04.10.2017, 22.57
4. von Ingrid

Ich habe alle Krimis von Klaus Peter Wolf gelesen und auf diese Weise die e Gegend und die Inseln kennen- und lieben gelernt.
Der erste Krimi wurde auch verfilmt und hat mir recht gut gefallen.

Der Urlaub war sicher wunderschön... Dürfen wir vielleicht mal ein wenig mehr darüber erfahren? Das würde mich sehr freuen.

Liebe Grüße - Ingrid

vom 04.10.2017, 22.53
Antwort von Zitante:

Icn bin auch sehr gespannt, bislang konnte ich vor allem Krimis aus französischen Provinzen genießen.
Allerdings haben mir die Verfilmungen der Bretagne-Episoden nicht sehr gut gefallen, ich fand die Charaktere im Film nicht sehr gut herausgearbeitet und die Mentalität der Bretonen kam auch in meinen Augen nicht so gut weg. Die Landschaftsaufnahmen allerdings: oh la, la! ;-)

Wenn Du der Kategorie "Freizeit" – siehe linke Menüleiste oder als Tag unter den jeweiligen Beiträgen – folgst, kannst Du einiges von dem nachlesen, was mich so außerhalb meiner Sammlung beschäftigt.
3. von Steineflora

Bei den Ostfriesen ist es aber ziemlich gruselig und/oder gefährlich , oder?? Weiterhin viel Vergnügen damit!

vom 04.10.2017, 21.08
Antwort von Zitante:

Es hielt sich sehr in Grenzen ;-) – das besuchte Moorgebiet konnte allerdings die Fantasie schön anregen.
Bin gespannt auf das erste richtige Krimierlebnis...
2. von Pat

Bei den Ostfriesen scheint es ja richtig rund zu gehen. Da bin ich aber froh, dass Du wieder heile zuhause angekommen bist ;-)
LG Pat

vom 04.10.2017, 20.27
Antwort von Zitante:

So blutig ging es dort gar nicht zu, obwohl mir ein Erlebnis mit einem großen, freilaufenden Hund ordentlich Angst eingejagt hat.
LG zurück!
1. von Tonari

Ich kenne keines dieser Bücher.
Liegt wohl auch daran, dass ich in dieser Gegend noch keinen Urlaub gemacht habe.

vom 04.10.2017, 20.19
Antwort von Zitante:

Die Ostfriesen sind stolz auf ihre besondere Mentalität und ihren Traditionen.
Ein Urlaub dorthin lohnt sich allemal – auch ohne die Regionalkrimis ;-)
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Letzte Kommentare
Ingrid:
Ja, da kann ich Gudrun nur recht geben!
...mehr
Gudrun:
Ich finde, diese Aussage kann man auf unsere
...mehr
Anne P.-D.:
Zuversicht ist ganz wichtig, um den Tag zu le
...mehr
Ingrid:
Hier noch ein Link zum letzten Dupin - FallHi
...mehr
Agnes:
Herzlichen Glückwunsch zum Blog Geburtstag!Mi
...mehr
Agnes:
Da bringst Du mich auf eine Idee, eine Serie
...mehr
Marianne:
Wenn ich Blumen verschenke, stelle ich mir bi
...mehr
Anne P.-D.:
Auch ich finde es wichtig, ob mit Blumen oder
...mehr
Quer:
Der Satz spricht mich auch sehr an. Ja, es is
...mehr
Hanni 2:
Es geht mir wie Gudrun. (Bin heute nicht zu v
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum