Ausgewählter Beitrag

*Leben mit Büchern* (#01)

»Kerki« hat sich entschieden, das von ihr in 2013 gestartete Fotoprojekt "Leben mit Büchern" nochmals neu zu starten – und ich habe mich entschlossen, daran mehr oder weniger regelmäßig teilzunehmen.

Es gibt mir die Gelegenheit, euch aphoristische Bücher vorzustellen, aus denen ich regelmäßig Texte hier veröffentliche – aber auch Romane, die ich gerne gelesen und/oder gehört habe, auf die ich gestoßen bin, die ich für meine Mutti gekauft habe usw. usw. Das mache ich so lange, bis mir nichts mehr einfällt bzw. das Projekt beendet wird. ;-)

Ich starte mit einem Buch, das 1905 veröffentlicht wurde und das ich zufällig in einem Antiquariat entdeckte. Es ist schon so zerlesen, daß es fast nur noch aus losen Blättern besteht. Es wird also einen besonderen Platz im Schrank finden, nachdem ich sämtliche Texte erfaßt haben werde. Es hat insgesamt 79 Seiten und die besondere Schwierigkeit besteht darin, die altdeutsche Schrift korrekt zu übertragen.

Die Seite 15, die hier zu sehen ist, ist in der internen Datenbank erfaßt und »auch hier schon eingepflegt«



»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«

Zitante 06.09.2017, 20.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Agnes

Eine schöne Idee die Buchseite zu fotografieren.
Und wunderschön hast Du sie präsentiert mit den Blüten seitlich im Bild.
Aber das ist doch keine altdeutsche Schrift, und erst recht kein Sütterlin (wie Anne meint), meines Erachtens ist das doch Gotische Schrift.
Herzliche Grüße
Agnes

vom 19.09.2017, 12.21
3. von Anne Seltmann

Hallo liebe Edith!
Aber warum schreibst du alles ab?
Schade, dass die Sütterlinschrift nicht mehr in Schulen angeboten wird. Ich gehöre ja noch zu der Generation, die es lernte. Wir hatten eigens dafür ein Heft...ein sogenanntes "Brauseheft" in dem wir darin übten. Schade, dass ich es nicht mehr besitze. Aber Gott sei Dank kann ich noch alles lesen und wenn ich Lust und Laune verspüre, dann tue ich das auch in den "alten Schinken" die ich noch besitze.

Liebe Grüße

Anne

vom 19.09.2017, 09.11
2. von twinsie

Nachdem ich schon längere Zeit immer wieder auf deiner schönen Seite herumstöbere, freu ich mich, dass du bei diesem schönen Projekt auch mitmachst!

Liebe Grüße
Eva

vom 11.09.2017, 08.50
1. von Pat

Du schreibst alles ab? Ist ja Wahnsinn. Das ist aber eine Menge Arbeit. Das alte Schätzchen sieht aber gar nicht so schlecht aus.
Deine Idee finde ich super und bin echt gespannt, was Du uns alles zeigen wirst.

vom 06.09.2017, 20.28
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Letzte Kommentare
Marianne:
Sehr weise Worte von Epitekt. Wissen ist gut,
...mehr
BS:
Ich glaube immer etwas belächelt zu werden, m
...mehr
O. Fee:
Erst wenn wir nicht aufwachen, merken wir, da
...mehr
Achim:
:-) doch würde er dies in diesem Augenblick n
...mehr
SM :
Ich denke nicht, Achim, denn die Ecke ist dem
...mehr
Achim:
Kann eine solche Ecke nicht auch einen unzufr
...mehr
SM :
Das ist gut beobachtet. Und man könnte das no
...mehr
Marianne:
Der zufriedene Mensch würde sich in diesem sc
...mehr
Gudrun:
Für eine permanente Unzufriedenheiit (diese k
...mehr
SM :
...,weil das Glück erkannt und geschätzt werd
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum