Ausgewählter Beitrag

*George Sand*, Spruch des Tages zum 03.08.2017

Nichts ist törichter,
als anderen seinen Kummer zu zeigen.

(aus: »Die kleine Fadette (La petite Fadette)«)
~ George Sand ~, eigentlich Amantine Aurore Lucile Dupin de Francueil
französische Schriftstellerin, veröffentlichte neben Romanen auch zahlreiche gesellschaftskritische Beiträge; 1804-1876


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 03.08.2017, 00.05

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Marianne

@briddi: So schön, dass Sie so etwas erleben durften! Das stimmt mich hoffnungsvoll.

vom 06.08.2017, 18.17
4. von briddi

Bitte lassen Sie mich Jhnen zu diesem Thema von einem kleinen Wunder berichten. Habe gestern in einer Online-Seifenmanufaktur beim Kauf eines Riechfläschchens in 2 o. 3 Sätzen von meinem Kummer berichtet. Den AntwortBrief den sie mir zurückgeschrieben hat werde ich niemals mehr vergessen, denn es waren die richtigen Worte zum richtigen Zeitpunkt und das von einer mir bis dahin völlig fremden Frau. Mitgefühl, Wärme und Hoffnung. Ich bin so dankbar das es solche Menschen noch gibt.

vom 05.08.2017, 07.47
3. von Gudrun Zydek

Es ist gleichermaßen töricht, allen anderen seinen Kummer zu zeigen oder auch nicht zu zeigen. Es gibt Menschen, denen kann man sich öffnen, und Menschen, denen darf man sich nicht öffnen.
Mariannes Kommentar drückt es ähnlich aus.

vom 04.08.2017, 12.55
2. von Marianne

Meine Erfahrung sagt, dass es Mitgefühl gibt. Sie wird von Menschen gezeigt, die mir sehr nahe stehen. Es kommt darauf an, wem wir unseren Kummer anvertrauen können.

vom 03.08.2017, 17.00
1. von SM

Da könnte der Autor richtig liegen. Denn leider hat meiner Erfahrung nach niemand Mitgefühl. Vielmehr wird man in einer schwachen oder schwierigen Phase einfach "am Wegesrand liegengelassen" - getreu dem Motto der Natur "Der Stärkere gewinnt". Ich finde diese menschliche Eigenschaft allerdings recht unklug und kurzsichtig.

vom 03.08.2017, 14.56
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Unser Leben ist kein Traum - aber es soll und wird vielleicht einer werden.

~ Novalis ~
(1772-1801)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Eine gute Kombi von Spruch und Bild, danke!Li
...mehr
Quer:
Hier sind der schöne Sinnspruch und das auss
...mehr
Steffen Mayer:
Ich möchte Menschen mit der Befremdlichkeit
...mehr
Marianne:
@ Christa: Hmm, weil "lila" der letzte Versuc
...mehr
Marianne:
Ich liebe die Lavendelbüsche in unserem
...mehr
Anne P.-D.:
Das könnte Lavendel sein,.. auf dem Moti
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich auch allen an diesem Son
...mehr
Marianne:
Dieser von Herzen kommende Wunsch erreicht He
...mehr
Quer:
Das ist ein wundervoller Wunsch, den ich gern
...mehr
Steffen Mayer:
666 ist die geheime Zutat, die wirklichen, na
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum