Ausgewählter Beitrag

*Franz von Sales*, Spruch des Tages zum 21.08.2019

Wie ein Schiff unentwegt nach dem Kompass fährt,
ob ihm die Winde günstig sind oder nicht,
ob der Kurs nach Süd oder West oder Ost oder Nord geht:
So soll auch unsere Seele ein unbeirrbarer Zeiger sein.

(aus: »Philothea«)
~ Franz von Sales ~, eigentlich François de Sales
französischer Ordensgründer (der Salesianerinnen) , Mystiker und Kirchenlehrer, Patron der Schriftsteller, Journalisten und der Gehörlosen; Heiligsprechung 1665; 1567-1622

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: MasterTux/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 21.08.2019, 00.10

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Ulla I.

@ Helga : Liebe Helga, ja, du hast vollkommen Recht. Wenn man völlig unvorbereitet einem Sturm standhalten muss, kann man schon mal ganz gewaltig in`s Stolpern geraten. Vor allem, wenn er dich hinterrücks trifft, kann er dir den Boden unter den Füßen weg ziehen und manchmal fällt man dann sogar. Das ist dann ein Orkan, der an den Fundamenten rüttelt und tiefe Risse hinterlässt. Wieder aufstehen, die Risse reparieren und sich nicht in den Grundfesten erschüttern lassen. Die eigene Ebene wieder finden und festigen. Das dauert manchmal. Spuren werden bleiben. Aber beim Blick in den Spiegel, am Ende dieser stürmischen Zeit, zu sehen : " Ich hab mein Gesicht nicht verloren. " , das ist doch das, was zählt.
Wenn dich das Gedicht ein wenig unterstützt, so ist das eine große Freude für mich.

Dir und allen anderen hier einen friedlichen und entspannten Abend. Ulla

vom 21.08.2019, 19.38
4. von Helga Sievert-Rathjens

Das ist nicht immer einfach, liebe Ulla. Doch hast du gerade geholfen, mir den "Gegenwind" etwas zu mildern. Seinen Weg zu gehen, egal ob der Wind von vorn oder der Seite kommt, ist nicht immer leicht. Doch wäre es mir lieber wenn er direkt von vorn käme, dann könnte ich auch direkt dagegen steuern. Doch kommt er von der Seite oder, noch schlimmer, von hinten, fällt es mir oft schwer meinen Weg ohne zu schlingern zu gehen.
Allen einen schönen Tag, Helga

vom 21.08.2019, 14.29
3. von Ulla I.

@ Gudrun : Ich danke dir sehr für deine nette Rückmeldung :) das verschönert einem prompt den Tag...

vom 21.08.2019, 11.53
2. von Gudrun Kropp

LIebe Ulla,
dein Gedicht gefällt mir wieder sehr gut. Du bringst es mit deinen poetischen Zeilen so gut auf den Punkt. Danke dafür und dir und alllen Schreiberlingen einen guten Mittwoch ...

vom 21.08.2019, 11.02
1. von Ulla I.

Dem Wind zum Trotz

Wie kalt und rau der Wind auch ist ,
dir dir entgegen weht ,
vergesse niemals , wer du bist ,
wofür dein " Mensch sein" steht.
Gib gut auf dein Gewissen acht
und lass dich nicht verbiegen.
Du nimmst dem Bösen so die Macht
und die Menschlichket kann siegen.

Ulla Irmler


Ich wünsche allen einen sonnigen Tag und dass der Sturm des Lebens heute an allen als sanfte Brise vorüber zieht.

vom 21.08.2019, 10.54
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Letzte Kommentare
Gudrun Zydek:
Ja, der Autor hat unbedingt Recht, und Gudrun
...mehr
Gudrun Kropp:
Ja, der Autor hat recht - der Mensch stumpft
...mehr
Zitante Christa:
Ich bin sehr gespannt, ob ich heute die "Orde
...mehr
Zitante Christa:
Ich hatte eigentlich mit Widerspruch zu diese
...mehr
Gudrun Zydek:
Ganz und gar meine Meinung.Mein umfangreiches
...mehr
Anne P.-D.:
Seit wann sollte ich mich an Regeln halten, w
...mehr
Quer:
Ganz richtig! Eine breite Allgemeinbildung ka
...mehr
Gudrun Zydek:
Das ist eine edle Einschätzung - völlig unabh
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich auch allen, und einen schönen
...mehr
Gudrun Zydek:
Liebe Christa,wettermäßig sind deine Wünsche
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum