Ausgewählter Beitrag

*Don Marquis*, Spruch des Tages zum 29.07.2019

Er arbeitete wie ein Verrückter auf dem Land,
damit er in der Stadt wohnen konnte,
wo er wie ein Verrückter arbeitete,
damit er auf dem Land wohnen konnte.

{He worked like hell in the country
so he could live in the city,
where he worked like hell
so he could live in the country.}

(zugeschrieben)
~ Don Marquis ~, eigentlich Donald Robert Perry Marquis
US-amerikanischer Schriftsteller, Dichter und Journalist; 1878-1937

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 29.07.2019, 00.10

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Anne P.-D.

Ist das verrückt oder eine Art von Besessenheit zu haben, das zu wollen, was gerade nicht ist? Schwer erklärbar diese Zeilen.
Trotzdem liebe Grüße,... ich weiß zumindest für heute, was ansteht. :-))) Ciao Anne

vom 29.07.2019, 11.54
Antwort von Zitante:

Nein, ich glaube nicht, daß das verrückt ist. Bei einem Verwandtentreffen am Wochenende hatten wir nämlich das Thema auch diskutiert (wenn auch aus anderem Anlaß).
Beide Begriffe, "Landflucht" wie auch "Stadtflucht" lassen sich finden und nachvollziehen. Den Jugendlichen auf dem Land ist es zu langweilig, weil es keine entsprechenden Angebote gibt. Sie "flüchten" in die Stadt, weil es dort (eventuell) Arbeit und Freizeitangebote gibt.
Ist man etwas älter, hat ein geregeltes Einkommen und möchte nach der Arbeit Ruhe haben, zieht man eben zurück aufs Land.
Das möchte der Autor m.E. mit seinem Text aussagen – und vielleicht auch kritisieren.

Zu wissen, was für den jeweiligen Tag ansteht und abzuarbeiten ist, stimmt freudig. Ich hoffe, es ist Dir nichts dazwischengekommen, liebe Anne!
Tschöö (Abschiedsgruß aus meiner Geburtsstadt), Christa
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Nichts auf der Welt trägt so viele Masken wie die Eifersucht.

~ Hermann Bahr ~
(1863-1934)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Quer:
Das kann ich nicht glauben. Ich glaube eher,
...mehr
Marianne:
Für mich eine grausige Vorstellung, soll
...mehr
Helmut Peters:
Bloß nicht!!! Die künstliche Intel
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Bin gerade auf der Suche, vielleicht bin ich
...mehr
Marianne:
Ein liebes Danke, liebe Christa, für den Lin
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, ich hatte meinem Mann Karten z
...mehr
Marianne:
Lothar Bölck ist ein genialer Kabarettis
...mehr
Steffen Mayer:
Das deckt sich mit meiner eigenen Erkenntnis
...mehr
Marianne:
Wenn sich unsere Brust so aufplustert vor Gl&
...mehr
Steffen Mayer:
Passend zum Wendler-Terz beim Pocher heute Ab
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum