Ausgewählter Beitrag

*Arthur Schopenhauer*, Spruch des Tages zum 22.02.2019

Wir fühlen den Schmerz, aber nicht die Schmerzlosigkeit;
wir fühlen die Sorge, aber nicht die Sorglosigkeit;
die Furcht, aber nicht die Sicherheit.

(aus: »Die Welt als Wille und Vorstellung«)
~ Arthur Schopenhauer ~
deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer; 1788-1860

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 22.02.2019, 00.10

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Zitante Christa

Ich interpretiere das Zitat ebenfalls so, daß wir uns viel öfter daran erinnern, was uns schmerzte, uns mit Sorgen erfüllte oder uns Anlaß zur Sorge gab – statt uns der Zeiten zu erinnern, die mit all dem nicht belastet war.


vom 24.02.2019, 20.21
4. von Edith Tries

Wie gut wir es hatten, wie gesund wir waren oder wie sorgenfrei - das registrieren wir oftmals erst dann, wenn das Gegenteil eintritt.
So, glaube ich, ist diese Aussage von Schopenhauer gemeint.


vom 23.02.2019, 16.52
3. von Marianne

Das könnte dahinterstecken :) @ Helga. Ich glaube, wenn wir uns des Geschenkes "Leben" mit seinen guten Zuständen bewusster werden,
können wir es genießen und dankbar dafür sein.

vom 23.02.2019, 11.25
2. von Helga Sievert-Rathjens

Ich verstehe es so, dass wir den "guten" Zustand als so selbstverständlich ansehen, dass wir ihn nicht bemerken. Wäre wunderbar, wenn wir uns des guten Zustandes mehr bewusst werden könnten, dann kann man ihn genießen und die Batterien damit aufladen

vom 22.02.2019, 23.14
1. von Marianne

Ob Herr Schopenhauer damit aussagen wollte, dass wir nur das Negative sehen und das Gegenteil davon *übersehen"?

vom 22.02.2019, 20.51
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Wer absolute Klarheit will, bevor er einen Entschluß faßt, wird sich nie entschließen.

~ Henri-Frédéric Amiel ~
(1821-1881)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Ein liebes Danke, liebe Christa, für den Lin
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, ich hatte meinem Mann Karten z
...mehr
Marianne:
Lothar Bölck ist ein genialer Kabarettis
...mehr
Steffen Mayer:
Das deckt sich mit meiner eigenen Erkenntnis
...mehr
Marianne:
Wenn sich unsere Brust so aufplustert vor Gl&
...mehr
Steffen Mayer:
Passend zum Wendler-Terz beim Pocher heute Ab
...mehr
Quer:
Wenn das damals schon so war, wie viel mehr d
...mehr
Marianne:
Das wünsche ich Dir, liebe Christa und a
...mehr
Steffen Mayer:
Ich frag mich, ob das überhaupt möglich ist
...mehr
Steffen Mayer:
"Mach dir nichts draus" - sagt der Kunstbanau
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum