Ausgewählter Beitrag

*Aphotismus Nr. 7*

Mir ist heute danach, ein vernachlässigtes Mitmachprojekt auf der Zitantenseite wieder aufzugreifen: das "Betexten" eines Bildes, genannt: Aphotismus. Zunächst zur Erklärung:

Das Wort 'Aphotismus' bzw. 'Aphotismen' wurde vom bekannten Journalisten, Verleger und Aphoristiker Peter Hohl kreiert. Seine Begriffsbeschreibung sowie ein paar Beispiele anhand von Bildern und Texten von Karin Janke sind »hier« zu sehen.
Auch Klaus Ender hat diese Idee aufgegriffen und »hier« anhand von 30 Bild-/Text Kombinationen umgesetzt.
Frühere Beiträge dazu sind »hier« nachzulesen.


Was habt ihr denn für Gedanken beim Betrachten des nachstehenden Bildes ? Wenn ihr es in einem einzelnen Satz ausdrücken könnt, wäre das ein klassischer Aphotismus. Wer jedoch ein paar Worte mehr machen möchte, kann das natürlich ebenfalls ins Kommentarfeld schreiben. Wichtig ist vor allen Dingen, daß es eigene Worte sind, keine bereits bestehenden Aphorismen, Zitate, Sprichwörter o.ä.


Bildquelle: cablemarder/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 07.01.2018, 12.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

49. von Emma

Immer diese Miss Wahlen.....

vom 13.10.2018, 21.43
48. von Achim

G(ehn) 7 (6+1) bleiben von 12 nur noch 5, dabei waren es doch schon mal 8
Exit Canada 08.06.2018

vom 08.06.2018, 06.24
47. von O. Fee

Gruppenbild von fünf leitenden Angestellten nach einem Mitarbeitergespräch mit dem Firmeninhaber.

vom 23.05.2018, 11.19
46. von O. Fee

@ Hans Fischer
Es ist ein toller Hinweis auf Manfred Kyber (1880-1933), den ich bisher nicht gekannt habe. Nachdem ich sein Gedicht "Heimat" gelesen habe, bin ich begeistert von ihm. Danke!

vom 23.05.2018, 11.07
45. von Hans Fischer

Erinnert mich an Tiergeschichten von
MANFRED KYBER !

vom 23.05.2018, 00.15
44. von KarlHeinz Karius

Ärgere dich nicht, wenn heute einer versucht,
dich zur Schnecke zu machen.
Vielleicht hast du morgen ein Häuschen -und er nicht.

WortHupferl © KarlHeinz Karius


vom 14.05.2018, 16.58
43. von Achim

Das kleine Abendmahl
Mal sehen, wer noch übrig bleibt (! oder ?)
Mal sehen, wer die Suppe auslöffeln darf (! oder ?)

Am Aschermittwoch is(s)t alle vorbei (! oder ?)

Wer soll das bezahlen,
wer hat das bestellt,
wer hat soviel Pinke Pinke,
wer hat soviel Geld ?
....


vom 03.02.2018, 04.46
42. von Zitante Christa

Sind 5 für eine WG nicht zu viel?

vom 02.02.2018, 20.55
41. von Gudrun Zydek

Das neue Wohnprojekt: Reihenhäuser!

vom 02.02.2018, 15.33
40. von alexander saheb

Auch Eigenbrötler können Freunde werden.


vom 02.02.2018, 15.05
39. von Achim

Fünf Koaläre, warten auf die Fähre, warten auf das Glück, keiner kann zurück!
....ab ins Gulasch .....

vom 25.01.2018, 09.53
38. von Marianne

Koalieren wir oder nicht?

vom 24.01.2018, 12.24
37. von Achim

Tage der Besinnung ?

vom 24.01.2018, 11.34
36. von Margot

Weinberge sind auch nicht mehr dass was sie mal waren, oder was meint ihr ?

vom 24.01.2018, 07.13
35. von Gudrun

Um unsere Miete müssen wir uns zum Glück bei unserer kleinen Rente nicht kümmern.

vom 23.01.2018, 19.53
34. von Achim

Dialog - Sondierung - informelle Annäherung - Untersuchung(en) zur Beurteilung und Abschätzung bestimmter Verhältnisse

vom 15.01.2018, 08.29
33. von Pat

Das ist aber eine schöne Idee. Und es sind da wirklich sehr gute Kommentare. Gefallen mir. Ich habe direkt an Gemeinschaft gedacht. Aber mit Worten bin ich leider nicht so gut.
Und das das Aphotismus heißt, war mir bisher auch nicht bewusst. Wieder etwas gelernt.

vom 15.01.2018, 08.22
32. von O. Fee

Nur schnell weg von hier! Bei den Franzosen weiß man’s nie!

vom 14.01.2018, 03.05
31. von Achim

parc fermé
oder
pole-position (nur was hat das mit Polen zutun?) = Marktführerschaft (nein, doch lieber nicht!)


vom 13.01.2018, 00.21
30. von Marianne

Schnecken-Stelldichein

vom 12.01.2018, 17.20
29. von Achim

Schnecken-Bu(e)rger .... vive la resistance!

vom 11.01.2018, 20.35
28. von Gudrun

Eine unserer größten Disziplinen ist das Schleimen . . .

vom 10.01.2018, 22.05
27. von SM

Eine Erinnerung daran, dass die Geschwindigkeit zweitrangig ist, solange man weiß, wo man hin will.

vom 09.01.2018, 13.03
26. von ANne

Familientreffen: Wo bleibt denn nur die Jugend?

vom 09.01.2018, 12.40
25. von Marianne

Fünf kleine Schneckelein, die trafen sich auf einem Stein....

vom 09.01.2018, 09.35
24. von O. Fee

Es gilt: Der Schleim ist mein! Wer auf dem Fahrschleim von anderen fährt, wird vom Rennen ausgeschlossen. Na dann: Auf die Plätze, fertig, Schleim!

vom 09.01.2018, 01.12
23. von Hanne

Schneckenmodels - wer hat das schönste Haus . . .?!

vom 08.01.2018, 21.34
22. von Gudrun

Bei den Horror-Mieten derzeit, ist es beruhigend, ein Haus auf dem Rücken sein eigen zu nennen.

vom 08.01.2018, 20.30
21. von Marianne

Wir sind die Entschleuniger.


vom 08.01.2018, 12.34
20. von Gudrun Zydek

Der Unterschied zwischen Menschen und Schnecken liegt darin, dass es bei Schnecken völlig artgerecht ist, wenn sie kriechen und schleimen.

vom 08.01.2018, 12.00
19. von Marianne

Schleimige Kuschelrunde.

vom 08.01.2018, 11.48
18. von gewitterhexe

Eile mit Weile.

vom 08.01.2018, 11.18
17. von Renate Meier

O Schreck: Schneckeninvasion!

vom 08.01.2018, 10.10
16. von Mara Algethi

Hier findest du wahren Reichtum: an jedem Finger ein Haus...

vom 08.01.2018, 10.06
15. von Marika Stede

Give me 5

vom 08.01.2018, 10.00
14. von Barbara Schulze

gemeinsam ist man weniger allein

vom 08.01.2018, 08.32
13. von Josef Slembrouck

Ein Beleg dafür, dass es Kräfte im Kosmos gibt, die allem einen tiefen Zusammenhang verleihen.

vom 08.01.2018, 08.19
12. von Gudrun

Mannschaftsbesprechung mit dem Trainer vor dem allles entscheidenden Angriff kurz vor Ende des Spiels.

vom 08.01.2018, 08.02
11. von Zitante Christa

Über unsere Sondierungsgespräche
haben wir strengste Geheimhaltung vereinbart.

vom 08.01.2018, 07.56
10. von Helmut Peters

Schneckenformationstanz

vom 08.01.2018, 07.23
9. von Achim

Gesprächsrunde

vom 08.01.2018, 06.20
8. von O. Fee

Nur nicht so mitleidig schauen! Kriechend kommt man sogar in die höchsten Baumgipfel!

vom 08.01.2018, 02.31
7. von DieLoewin

Start der Meisterschaft im Langsam-sein

vom 08.01.2018, 00.20
6. von Quer

Der Schneckenrat tagt immer nahe am Salat.

vom 07.01.2018, 18.44
5. von Helga/Rheinland

Wir schleimen uns 5-fach ein ... :-)

vom 07.01.2018, 16.48
4. von Zitante Christa

Auch mit vereinten Kräften
geht es nicht schneller voran.

vom 07.01.2018, 15.42
3. von SM

Bei uns hat jeder ein Eigenheim.

vom 07.01.2018, 15.37
2. von Sophie

Gemeinsam sind wir stark.

vom 07.01.2018, 13.43
1. von Reinhard Knoppka

Auf die Plätze - fertig - los!

(ich mach das schon lange mit meinen Fotos)

vom 07.01.2018, 12.55
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Letzte Kommentare
read MaryRead - Literaturmagazin online:
Wie wahr, wie wahr. Das letzte Wort haben ist
...mehr
Quer:
Diese schönen Zeilen klingen nach.Ja, der Vog
...mehr
Marianne:
Stimmt, SM, das wurde uns so eingeredet und h
...mehr
SM :
Wir halten es für unmöglich, weil wir in dies
...mehr
Marianne:
Das Bild gefällt mir sehr gut. Es strahlt für
...mehr
Marianne:
Ich finde auch, dass beides - Schweigen und R
...mehr
Gudrun K.:
Ich würde auch sagen: Alles - Reden und Schwe
...mehr
Hanni2:
Jeder meiner Vor-Kommentatoren haben rfecht.
...mehr
Quer:
Das kann so sein, meine ich, muss aber nicht.
...mehr
O. Fee:
Wie wahr! Schweigen ist Gold, reden ist Silbe
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum