Ausgewählter Beitrag

*Andrea Mira Meneghin*, Spruch des Tages zum 28.05.2016

Klopf dir selbst auf die Schultern -
das entstaubt deine Gedanken
und die Seele atmet auf.

(aus: »Die Kontrolle der Kontrolle ist das Maß der Freiheit« - Aphorismen)
~ © Andrea Mira Meneghin ~
Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Pezibear/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 28.05.2016, 00.05

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von SM

Ich finde, das ist ein guter Rat, wenngleich meine Schulter meistens keinen Blumenschmuck aufweist..;-)
Ich klopfe mir in letzter Zeit oft gedanklich auf die Schultern und denke, der altbekannte Spruch "Eigenlob stinkt" trifft nicht zwangsläufig zu. Denn wer selbstkritisch ist, kann sich zum Ausgleich auch mal selbst loben - finde ich.

vom 28.05.2016, 20.03
Antwort von Zitante:

Beim Schulterklopfen gäbe es doch die Gelegenheit, sich eine Blume ins Haar zu stecken. Auch das kann zu etwas mehr Selbstsicherheit sorgen ;-)
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Sonnenwind erheitert Herz und Auge
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Die Unverschämtheit mancher Leute ist nicht n
...mehr
Ulla I.:
@Gudrun : Deine Empörung kann ich absolut ver
...mehr
Gudrun Kropp:
Ich sitze draußen vor einem Café während inne
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Sie zeigt es uns schließlich klar und deutlic
...mehr
Monika:
Mutter eben... 💚
...mehr
Ulla I.:
Wer nicht mehr von Herzen lachen kann, der is
...mehr
Sophie:
@Quer: "Wer Sonne sät, wird Wind ernten." und
...mehr
Marianne:
Gleich beim Anblick des Bildes zogen sich mei
...mehr
Quer:
Manchmal will eine hoch hinaus.
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum